Trusted Shops Guarantee

Brot backen: Leckere und einfache Rezepte

Brot backen leicht gemacht: Wir verraten 3 extrem leckere und einfache Rezepte. Denn nichts riecht so köstlich, wie der Geruch von frisch gebackenem Brot.

Brot backen: Leckere und einfache Rezepte
Foto: Thinkstock

Brot Backen mit Hefe, Sauerteig, Backpulver und glutenfrei
Brot backen kann auch ohne den Einsatz einer Brotbackmaschine oder großartige Vorkenntnisse gelingen. Wir verraten drei einfache Rezepte für jeden Geschmack, deren Zubereitung (Vor-)Freude garantiert bereitet!

Es gibt drei Grundtypen von Brotteigen:
1. Brote, die mit Backpulver gebacken werden, beispielsweise Quarkbrötchen.
2. Brote, die mit Hefe zubereitet werden. Zum Beispiel Weißbrot, Brioches, französisches Baguette oder Ciabatta.
3. Brote, die mit Sauerteig gebacken werden. Beispielsweise Brote und Brötchen aus Roggenmehl.
Und dann gibt es natürlich inzwischen auch zahlreiche leckere Rezepte für glutenfreies Brot. Im Folgenden verraten wir zu jedem Brotteig ein tolles Rezept.

Brot backen mit Hefen:



Die Zutaten:
250ml Milch
20g frische Hefe
75g Zucker
2 Eier
1 TL Meersalz
500g Mehl
75g weiche Butter
2 EL Hagelzucker

So geht's:
Hefe in eine Schüssel geben und mit ein paar Esslöffeln der lauwarmen Milch und dem Zucker verrühren. Ein Ei verquirlen und zusammen mit restlicher Milch, Salz und Mehl in die Schüssel geben und alles gründlich miteinander verkneten. Butter klein würfeln, unter den Teig geben und das Ganze weitere fünf Minuten zu einem glatten Teig kneten. Schüssel mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen. Anschließend den Teig kräftig durchkneten, dritteln und weitere 15 Minuten ruhen lassen. Zu drei Strängen von je 40 cm Länge ausrollen und diese locker miteinander verflechten. Den Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und zugedeckt 40 Minuten gehen lassen. Das zweite Ei verquirlen und den Hefezopf mit dem Ei bestreichen. Hagelzucker darüber streuen und den Zopf im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 20 bis 25 Minuten backen. Ofenwarm und mit Butter und Marmelade genießen!

Brot backen mit Sauerteig:



Die Zutaten:
Für den Vorteil
100g Roggenmehl
100g Mehl (Vollkorn)
20g Sauerteig-Ansatz
Warmes Wasser

Für den Teig
100g Roggenmehl
100g Weizenmehl
100g Dinkelmehl
15g Salz
1 EL Honig
250 ml warmes Wasser

So geht's:
Am Vortag aus den oben genannten Zutaten einen Vorteig herstellen. Wichtig: Nur soviel Wasser hinzugeben, dass die Konsistenz dem eines Rührteiges gleicht. Den Teig über Nacht zugedeckt stehen lassen.
Am nächsten Tag den Vorteig zusammen mit allen anderen Zutaten mischen und verkneten und 30 Minuten ruhen lassen. Anschließend nochmals gut durchkneten, den Teig zu einer Kugel formen. Mit dem Messer eine Naht einritzen und mit der Naht nach oben in ein Gärkörbchen geben. Alternativ kann man den Teig auch in eine mit einem bemehlten Tuch ausgelegte Schüssel geben und zwei bis drei Stunden an einen warmen Ort gehen lassen.
Das Brot an ein, zwei Stellen tief einschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech in den auf 250 Grad vorgeheizten Ofen geben. Eine Schale mit heißem Wasser in den Ofen geben. Die Hitze auf 220 Grad reduzieren und den Ofen nach etwa zehn Minuten öffnen, damit der Dampf entweichen kann. Die Hitze auf 180 Grad reduzieren und weitere 40 Minuten backen. Fertig ist das Homemade-Sauerteigbrot. Vorsicht: Suchtgefahr!


Vegane Brötchen backen



Die Zutaten:
100g Weizenmehl
50g Hafermilch
2 EL Röstzwiebeln (oder eine klein gewürfelte, in der Pfanne angeröstete Zwiebel)
2 EL Margarine
½ TL Backpulver
eine Prise Salz

So geht's:
Mehl mit Backpulver, Röstzwiebeln und einer Prise Salz vermengen. Margarine dazugeben und verkneten. Milch hinzufügen und das Ganze zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten. Den Teig anschließend in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank geben. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig zu vier gleich großen Kugeln formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Für ca. 20 Minuten backen und ofenfrisch genießen.

Brot backen glutenfrei



Die Zutaten
350g glutenfreies Mehl
150g Buchweizenmehl
50g Sonnenblumenkerne
50g Leinsamen, am besten geschrotet
50g Sesam
1 Würfel frische Hefe
1 ½ TL Salz
2 EL Apfelessig
450 ml lauwarmes Wasser
Fett für die Form

So geht's
Die Hefe in dem lauwarmen Wasser auflösen. Mehlsorten, Körner und Salz in einer Schüssel miteinander vermengen. Essig und Hefe-Wassermischung unterheben und gründlich verkneten. Anschließend den Teig in eine Kastenform geben, in den kalten (!) Backofen stellen und das Brot, ohne es vorher gehen zu lassen, bei 200 Grad Ober-Unterhitze 60 Minuten backen. Wichtig: Glutenfreie Backwaren nicht bei Umluft backen! Nach Ablauf der Backzeit die Form aus dem Ofen nehmen, das Brot herausnehmen und weitere 10 Minuten bei 180 Grad backen.

WIE EINFACH-Tipp:
Eine Faustregel lautet: Bei süßem Brot sollte immer eine Prise Salz, bei herzhaftem Brot immer eine Prise Zucker hinzufügen. Das verleiht dem Brot einen ausgewogenen Geschmack. Weitere leckere und gesunde Rezepte finden sich hier!

Extra Tipp: Brot backen im Römertopf
In dem bekannten Römertopf mit Deckel (ihn gibt es speziell für das Brotbacken) gelingt auf Sauerteig basierendes Bauernbrot besonders gut. Offensichtlich kommt dem Garprozess zu Gute, wenn der kalte gegangene Teig in den heißen Bräter gestürzt wird. Dann in den Ofen damit. Das Ergebnis ist eine knusprige Kruste und ein himmlisch weißes Innenleben.


Von Lesley Sevriens

PRODUKTEMPFEHLUNGEN



NEWSLETTER ABONNIEREN
News-Update
Lassen Sie sich inspirieren


Mit den Wie Einfach! News erhalten Sie clevere Tipps, tolle Ideen, Infos zu Rabattaktionen und neuen Produkten.
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein sichern!

E-Mail


NACH OBEN
NACH OBEN


© WIE EINFACH 2017
Trusted Shops Guarantee
 
Trusted Shops Seller: www.wieeinfach.de 4.62 /  5.00   (328) Bewertungen