Trusted Shops Guarantee

Einkochen leicht gemacht

In Zeiten, in den wir alles kaufen und haben können, erlebt eine alte Tradition ein Comeback: das Einkochen. Der pure, unverfälschte Geschmack frischer Zutaten, die individuelle Note - wir haben einfache Rezepte und jede Menge guter Tipps!

Einkochen leicht gemacht
Foto: Thinkstock

Einkochen: Saisonal planen


Nicht zu jeder Jahreszeit sind alle Früchte und Gemüsesorten verfügbar. Wenn Sie etwa Holunderblüten für Sirup einkochen wollen, müssten Sie Ihre Produktion ins Frühjahr legen. Und im Hinterkopf speichern, dass die Haltbarkeit Ihres Erzeugnisses bei rund einem Jahr liegt. Andere Früchte, wie etwa aus dem Ausland importierte Mango und Ananas können Sie dagegen fast rund ums Jahr verwenden.

Einkochen: Richtig lagern


Eingemachtes mag es kühl und trocken. Deswegen ist die warme Küche auf keinen Fall der richtige Platz. Wer weder Vorratskammer noch Keller hat, kann auch ins Schlafzimmer ausweichen. Die Gläser einfach auf den Schrank packen, trotzdem nicht aus dem Blick verlieren und ab und zu kontrollieren.

Einkochen: Auf Sauberkeit achten


Einmachgläser müssen steril sauber sein, damit sie nicht zu Verunreinigung und Schimmelbefall beitragen. Sie einfach im Geschirrspüler zu reinigen, reicht also nicht. Nach dem Waschvorgang am besten die Gläser fünf Minuten lang in Essigwasser aufkochen. Danach auf einem heiss gebügelten, keimfreien Geschirrhandtuch trocknen lassen und die Innenflächen nicht mehr mit den Händen berühren.

WIE EINFACH!Tipp: Die Gelierprobe hat funktioniert und trotzdem wird's im Glas nicht fest? Keine Panik. Wenn der Inhalt in den Gläsern auch nach einem Tag im Kühlschrank noch flüssig ist, alles zurück in den Topf kippen und mit einem Päckchen Zitronensäure erneut aufkochen.

3 einfache Rezepte


Bitterorangenmarmelade

1. Ein Kilogramm Bio-Bitterorangen waschen und mit dem Sparschäler schälen. Die Schalen in sehr schmale Streifen schneiden und in einem halben Liter Wasser rund eine halbe Stunde kochen. Abkühlen lassen.

2. Das Fleisch der Bitterorangen und von 2 Orangen halbieren, auspressen und den Saft zu den aufgekochten Schalen giessen. Abmessen, wie viel Flüssigkeit entsteht und diese mit der entsprechende Menge Gelierzucker (1:3) in einem grossen Topf 3 bis 4 Minuten sprudelnd aufkochen.

3. Die fertige Marmelade in vorbereitete Gläser füllen, verschliessen und auf den Kopf stellen. Nach 5 Minuten zurück wenden und auskühlen lassen.

Saison: November bis Februar. Ungeöffnet ein Jahr haltbar.

WIE EINFACH!Tipp: Ein frisches Aroma bekommen Sie frei Haus geliefert, wenn Sie zwei oder drei übrig gebliebene Orangen in Scheiben schneiden und trocknen lassen.

Mango Chutney

1. Nach der »aisiatischen« Methode 1,5 Kilo vollreife Mangos auf beiden Seiten am Kern entlang aufschneiden. Das Fruchtfleisch mit einem Messer in der Schale in kleine Stücke schneiden und mit einem Löffel heraus heben. Das restliche Fruchtfleisch vom Kern schneiden und dazugeben. 2 Schalotten und eine Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. 70 Gramm Ingwer schälen und raspeln. Eine frische rote Chilischote von den Kernen befreien und in kleine Stücke schneiden.

2. Einen Esslöffel Sonnenblumenöl in einem grossen Topf erhitzen und Schalotten und Knoblauch darin anschwitzen. Mangowürfel, Ingwer Chilischote, 1 Teelöffel gemahlenes Zitronengras, 1 Teelöffel gemahlenen Koriander und eine Prise Nelken darin anschmoren. 100 Gramm braunen Zucker sowie 200 ml Wasser hinzufügen und eine halbe Stunde einkochen lassen.

3. Die Mango-Masse mit 80 ml Apfelessig und Salz abschmecken, in Gläser füllen und sofort verschliessen. 5 Minuten auf den Deckel stellen, danach umdrehen und auf dem Boden auskühlen lassen.

Wichtig ist, das Chutney mindestens 4 Wochen im Glas reifen zu lassen. Etwa ein halbes Jahr haltbar.

Birnen-Senf-Salsa

1. Einen Esslöffel gelbe Senfsamen und zwei Esslöffel gelbes Senfmehl mit 1/8 ml trüben Apfelsaft mischen und 2 Tage zugedeckt quellen lassen.

2. Vier reife Birnen waschen, schälen, vierteln und ohne Gehäuse in kleine Schnitze schneiden. Eine Bio-Zitrone heiss abbrausen, die Schale abreiben und den Saft auspressen.

3. Die Birnen mit 100 Gramm Zucker, 1/8 Liter trüben Apfelsaft, Zitronensaft, Zitronenschale und 2 Esslöffeln Essig im Topf 20 Minuten bei häufigem Rühren köcheln lassen, bis die Masse eindickt.

4. Die Senfmischung ganz am Schluss unterziehen. Die Birnen-Salsa mit Salz abschmecken und in Gläser füllen. Gleich verschliessen und kurz auf den Kopf stellen.

WIE EINFACH!-Tipp: Je heisser die Senfmischung wird, desto mehr Schärfe geht verloren. Also nicht mitkochen lassen.

Ist 6 Monate haltbar und schmeckt genial zu Parmesan und Pecorino.


Von Franziska Wischmann

PRODUKTEMPFEHLUNGEN



NEWSLETTER ABONNIEREN
News-Update
Lassen Sie sich inspirieren


Mit den Wie Einfach! News erhalten Sie clevere Tipps, tolle Ideen, Infos zu Rabattaktionen und neuen Produkten.
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein sichern!

E-Mail


NACH OBEN
NACH OBEN


© WIE EINFACH 2017
Trusted Shops Guarantee
 
Trusted Shops Seller: www.wieeinfach.de 4.61 /  5.00   (340) Bewertungen