Trusted Shops Guarantee

Leckere DIY-Cocktails: die besten Cocktail-Rezepte

Es muss ja nicht immer der überteuerte Moscow Mule aus der Szenebar sein. Wie wär's mit leckeren DIY-Cocktails? Wir verraten tolle Cocktail-Rezepte.

Leckere DIY-Cocktails: die besten Cocktail-Rezepte
Foto: Gallery Stock

DIY-Cocktails: die Ausstattung


Gutes Zubehör ist das A und O bei der Zubereitung von Cocktails. Zur Grundausstattung gehört ein Cocktailshaker (auch Mixer oder auch Blender genannt), um die Zutaten schnell und einfach mixen zu können.
Ein Barsieb verhindert, dass Fruchtstücke in den Cocktail gelangen. Mit langstieligen Barlöffel lassen sich die Zutaten in einem langen Glas verrühren.
Messbecher sind sehr wichtig, um sich genau an die Messangaben halten zu können. Mit einem Barstößel (aus Holz, Edelstahl oder Keramik) lassen sich Zitronen, Minze, Basilikum und Co zerstoßen. Mit einem Zestenschneider kann man die Haut von Zitronen und Orangen peelen.

DIY-Cocktails: Alkoholsorten und weitere Zutaten


Wer hochprozentige Drinks zubereiten möchte, sollte über Gin, Whiskey, Rum und Wodka verfügen. Schaden kann es außerdem nicht, einen Grand Marnier, einen trockenen und einen roten Vermouth, Sherry und Campari in der Hausbar zu haben. Ideal zum Mixen sind Sekt, Weißwein, Soda, Tonic Water, Bitter Lemon, Ginger Ale sowie Zitronen- und Orangensaft.
Außerdem im Haus haben sollte man (unbehandelte) Zitronen, Orangen, Minze, Basilikum, Salz, Pfeffer und Eier.

DIY-Cocktail: Whiskey Sour Rezept


Selbst wer eigentlich keinen Whiskey mag, für den dürfte ein Whiskey Sour ein Erweckungserlebnis sein. Das Beste an dem Drink: Einfacher kann man einen Cocktail kaum zubereiten.

Die Zutaten
4 cl Whiskey (Bourbon oder Scotch)
3 cl frischer Zitronensaft
2 cl Sirup (Zuckersirup)
8 Eiswürfel
Orangenschale (von einer unbehandelten Orange)

So geht's:
Alle Zutaten zusammen mit 6 Eiswürfeln in einen Cocktailshaker geben und kräftig schütteln. Glas mit restlichen Eiswürfeln bestücken und Inhalt des Shakers in ein Glas abseihen. Ein, zwei Stücke Orangenschale mit einem Zestenschneider abschneiden und mit ins Glas geben - fertig ist der Drink.
Tipp: Wer mag, gibt einen Barlöffel Eiweiß mit in den Shaker - für die so genannte Boston Sour-Variante. Manche schwören auch auf die Zugabe von einem Barlöffel Puderzucker. Einfach ausprobieren, was schmeckt!


DIY-Cocktail: Bloody Mary Rezept


Ein Klassiker, der nie aus der Mode kommt und für den man nicht extra in ein Flugzeug steigen muss, um ihn sich zu gönnen. (Das Gleiche gilt übrigens auch für Tomatensaft).

Die Zutaten
5 cl Wodka
10 cl Tomatensaft
1 EL Worcestersauce
2 Spritzer Tabasco
etwas Zitronensaft
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Eiswürfel

So geht's:
Alle Zutaten mit einigen Eiswürfeln im Shaker kräftig mixen. Nochmals shaken. In ein Glas mit frischem Eis gießen und eiskalt genießen. Tipp: Dazu passt übrigens hervorragend Sellerie - oder auch Selleriesalz.


DIY-Cocktail: Gin Basil Smash


Schmeckt mindestens so gut, wie er riecht. Wenn nicht so gar besser: Gin Basil Smash. Und extrem einfach zuzubereiten ist er auch noch.

Die Zutaten
Saft von einer 1/2 Zitrone
6 cl Gin (Monkey 47 oder Hendrick's)
8 Basilikumblätter
2 cl Zuckersirup

So geht's:
Zitrone und Basilikum in den Shaker geben und mit einem Stößel (auch Muddler genannt) zerstoßen, dann Gin, Zuckersirup und Eis hinzugeben. Mehrmals kräftig shaken. Doppelt in einem Glas voller Eis abseihen. Ein leicht angedrücktes Basilikumblatt hinzugeben - et voilą, fertig ist der DIY-Gin Basil Smash!


DIY-Cocktail: Rhabarber-Erdbeer-Cocktail ohne Alkohol


Von wegen Cocktails ohne Alkohol schmecken langweilig. Dieser Rhabarber-Erdbeer-Drink schmeckt schön erfrischend und lecker fruchtig.

Die Zutaten
200 ml Mineralwasser
50 ml Rhabarbersaft
2 Erdbeeren, in feine Stücke geschnitten
1 Scheibe Zitrone zum Servieren.
ein Zweig frische Minze
Eiswürfel

So geht's:
Mineralwasser und Rhabarbersaft in ein Glas geben, Erdbeeren vierteln oder in Scheiben schneiden und zusammen mit der Minze hinzugeben. Mit der Zitronenscheibe garnieren und servieren. Tipp: Wer mag, kann den alkoholfreien Cocktail mit Holunderblütensirup oder in Scheiben geschnittenem Ingwer verfeinern. Für die etwas aufwendigere, "erdbeerigere" Variante: Geputzte, entstielte Erdbeeren mit einem Pürierstab pürieren. Durch ein feines Sieb streichen, zum Mineralwasser und Rhabarbersaft geben und gut verrühren.


Von Lesley Sevriens



NEWSLETTER ABONNIEREN
News-Update
Lassen Sie sich inspirieren


Mit den Wie Einfach! News erhalten Sie clevere Tipps, tolle Ideen, Infos zu Rabattaktionen und neuen Produkten.
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein sichern!

E-Mail


NACH OBEN
NACH OBEN


© WIE EINFACH 2017
Trusted Shops Guarantee
 
Trusted Shops Seller: www.wieeinfach.de 4.62 /  5.00   (328) Bewertungen