Trusted Shops Guarantee

Osterbrunch: Ideen für Groß und Klein

Ostern ist das erste Familienfest des Jahres, das Freunde und Familie an einen Tisch holt. Wir verraten, wie der perfekte Osterbrunch gelingt.

Osterbrunch: Ideen für Groß und Klein
Foto: Thinkstock

Wenn die ersten Frühlingsblumen ihre Köpfe Richtung Sonne strecken, steht auch schon Ostern vor der Tür. Ein ideales Fest, um die ganze Familie oder Freunde zusammen zu holen und gemeinsam Ostereier zu suchen. Besonders beliebt ist eine Einladung zum lockeren Osterbrunch. Das Wort "Brunch" steht für Breakfast (Frühstück) und Lunch (Mittagessen) und so serviert man seinen Gästen Brot, Brötchen, Eier, Käse, Wurst, Salate, Marmelade, Honig, Cerealien süße Brotaufstriche und herzhafte Brotaufstriche, Obstsalat und Joghurt, aber auch andere warme Speisen. Dazu heiße und kalte Getränke wie Kaffee, Tee, Säfte, Infused Water, Kakao, Smoothies oder ein Gläschen Sekt. Die ideale Uhrzeit zum Beginn des Festes ist 11 Uhr, so haben die ganz Kleinen schon die Möglichkeit vorab ein paar Ostereier zu suchen. WIE EINFACH!-Tipp: Servieren Sie den Brunch nicht am Tisch, sondern als Buffet. Sämtliche Speisen oder Frühstückszutaten lassen sich gut auf Servierplatten, Tellern und in Schalen anrichten. Eine Suppe oder auch andere warme Speisen können auf Rechauds warm gehalten werden. So kann sich jeder Gast nehmen was er möchte, die Stimmung ist locker und Sie als Gastgeber können das Fest auch genießen.

Osterbrunch: Ideen für die Dekoration


Nach der langen dunklen Jahreszeit sorgen schon die frischen Farben von Frühlingsblumen für gute Laune bei den Gästen. Also kein Stress: Vielleicht hat der eine oder andere schon Narzissen in kleine Töpfe gepflanzt und Primeln, Hyazinthen und Tulpen in Schalen gesetzt. In den Blumenläden gibt es jetzt die ersten Weidenkätzchen und Kirschblüten, die in der Wärme des Hauses aufgehen und ihre Knospen zeigen. Wer es noch bunter mag, kann selbst bemalte Eier oder bunte Kreppbänder daran befestigen. Besonders schön für die Brunchtafel: Kleine Moosnester für den Tisch, in die man gefärbte Eier oder kleine Deko-Küken legen kann.WIE EINFACH!-Tipp: Weckgläser sind als Dekoration aber zum Servieren von Leckereien vielseitig einsetzbar. Man kann sie zusätzlich bemalen, mit buntem Papier bekleben, mit Masking Tape verzieren oder einfach mit Blumenzwiebeln bepflanzen. Neben bunt bemalten Ostereiern bieten sie die ideale Spielwiese für gemeinsames kreatives Familienbasteln.

Osterrezepte und Ideen


Erst einmal vorweg: Mit dem Osterfest endet in vielen Regionen die Zeit des Fastens. Jetzt darf wieder ungehemmt geschlemmt werden, weswegen süßes Brot, Franzbrötchen, Croissants und Plunder hoch im Kurs stehen. Wer dennoch Lust auf gesunde Kost hat, kann die Tafel um frische Rohkost mit leckeren Dips erweitern. Ein Osterfrühstück ohne Eier ist für viele schwer vorstellbar. Die Eier haben in Zeiten, als es noch keine Kühlschränke gab, die Fastenzeit nur überlebt, weil sie hart gekocht waren. Irgendwann wurden sie dann bemalt und zum Inbegriff für Anfang und Aufbruch - dem Ostergedanken.
Zu einem ordentlichen Osterbrunch gehören aber auch die anderen Varianten von Eiern - ob gerührt, gebraten oder als Egg Benedict. Ein süßer Bruchklassiker mit Ei istPfannkuchen.
Für Veganer gibt es inzwischen leckere Alternativen wie beispielsweise Rührtofu - eine vegane, mit Tofu zubereitete Rührei-Variante, die es durchaus mit dem herkömmlichen Rührei aufnehmen kann. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.
Eine farbenfrohe Alternative oder Ergänzung zur Wurst- und Käseplatte: Vegetarische Brotaufstriche und Chutneys. Sie können meist schon am Vortag zubereitet werden.

3 Osterrezepte für den Brunch


Diese Rezepte bereichern ihr Buffet mit wunderbaren Aromen auf und lassen sich außerdem gut am Vortag zubereiten.

Rote Bete-Aufstrich


Zutaten für ein 400 ml Einweckglas:
250 g (gekochte) Rote Bete
1 Zweig frischer Koriander
1/2 TL Meerrettich
150 g griechischer Joghurt, Salz, Pfeffer

Zubereitung
Rote Bete und Koriander klein schneiden, Meerrettich hinzugeben und mit dem Pürierstab zu einer Creme pürieren. Den Joghurt untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.Tipp: Je nach Vorliebe kann man auch Knoblauch hinzugeben oder Ingwer statt Meerrettich verwenden.


Bärlauchsüppchen


Zutaten für eine Suppenterrine:
2 Schalotten
2 große Kartoffeln
1 Bund Bärlauch
1 EL Rapsöl
600 ml Gemüsefond
200 ml Wasser
250 ml Sahne
1 kleine rote Paprika
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss
Limettensaft

Zubereitung:
Schalotten fein würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Bärlauch waschen, trocken schütteln und hacken. Öl erhitzen, Schalotten, Kartoffeln und zwei Drittel vom Bärlauch darin andünsten. Gemüsefond, Wasser und Sahne dazugießen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Suppe 20 Minuten leise kochen lassen.

Paprika waschen, die Samen und weißen Häute im Inneren entfernen und sehr fein würfeln. Suppe pürieren. Paprika zufügen und 5 Minuten in der Suppe garziehen lassen. Suppe mit Gewürzen und Limettensaft abschmecken und mit gehacktem Bärlauch anrichten.
WIE EINFACH!-Tipp: Weitere tolle Rezepte für Suppen finden Sie hier


Vitello Tonnato: Antipasti aus Kalbsfleisch


Gefüllte Tomaten, eingelegte Paprika, Oliven - viele Antipasti-Variationen kann man heute schon im Supermarkt oder auf dem Markt kaufen. Ein edler Klassiker für Fleischfans, der auch perfekt zum Frühstücksbrötchen passt ist das hauchzarte Kalbfleisch mit einer kräftig cremigen Soße.

Zutaten für eine Servierplatte:
2 Möhren
3 Frühlingszwiebeln
1 Stange Staudensellerie
1 Liter Wasser
100 ml Weißwein
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
Lorbeerblatt
etwas Zitronensaft
600 g Kalbsbraten
1 kleine Dose Thunfisch
2 Eier
2 TL Kapern
100 ml Olivenöl
100 g Naturjoghurt
etwas glatte Petersilie

Zubereitung:
Gemüse putzen. Möhre würfeln, Frühlingszwiebeln und Sellerie in Scheiben schneiden. Gemüse mit Wasser Wein, Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt und Zitronensaft in einem Topf erhitzen. Kalbsfleisch zufügen und im geschlossenen Topf bei niedrigen Temperaturen 1,5 Stunden garen. Im Sud abkühlen lassen.

Für die Sauce Eier hart kochen, pellen und grob hacken. Thunfisch gut abtropfen lassen und mit 1 EL Öl, Eiern, Kapern und Naturjoghurt pürieren. Dabei nach und nach das restliche Öl zufügen. Sauce mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.

Fleisch aus dem Sud nehmen, in dünne Scheiben schneiden und auf einem Teller anrichten. Saucee über das Fleisch geben. Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Mit Petersilie anrichten.

WIE EINFACH!-Tipp: Geteilte Arbeit ist halbe Arbeit
Was für andere Partys gilt, entpuppt sich auch für Ostern als tolle Idee: Machen Sie das Osterbrunch zu einer gemeinsamen Aktion. Jeder erwachsene Gast bringt etwas mit - ob Marmelade, Kuchen, ofenfrisches Brot, Hefezöpfe, Quiche oder Aufstriche- Hauptsache, es ist selbstgemacht. Das ist nicht nur lecker, sondern regt zu jeder Menge Gesprächsstoff an.


Von Franziska Wischmann/Inga Paulsen

PRODUKTEMPFEHLUNGEN


NACH OBEN
NACH OBEN


© WIE EINFACH 2018
Trusted Shops Guarantee
 
Trusted Shops Seller: www.wieeinfach.de 4.72 /  5.00   (234) Bewertungen