Trusted Shops Guarantee

Spargel ist einfach spitze!

Von Spargel bekommen wir einfach nicht genug! Und mit unserer cleveren Spargelkunde kann beim Einkauf und Zubereiten nichts mehr schief gehen.

Spargel ist einfach spitze!
Foto: Stockfood

Wie unterscheiden sich die verschiedenen Sorten voneinander?


Weißer Spargel: Wird bei uns von April bis Juni geerntet und ist besonders fein im Aroma. Die Stangen wachsen unterirdisch und werden vorzugsweise frühmorgens und per Hand geerntet, was besonders die Handelsklasse I relativ teuer macht.

Violetter Spargel: Sind nur die Spitzen leicht violett verfärbt und der Rest weiß, hat das Spargelköpfchen schon vor der Ernte aus der Erde geschaut. Komplett violette Spargelsorten werden in Frankreich und Kalifornien gezogen und sind kräftiger im Aroma und Geschmack.

Grüner Spargel: Alle grünen Sorten wachsen überirdisch und schmecken würziger. Drei Argumente öfter mal grün zu wählen: Grüner Spargel muss nur am unteren Ende geschält werden, hat eine kürzere Garzeit und enthält mehr Vitamine. Übrigens: Der sehr dünne grüne Wildspargel aus Sizilien hat eine angenehm bittere Note.

Worauf sollte man beim Einkauf achten?


Beim Kauf sollte man auf geschlossene Köpfe und feuchte Spargel-Ende achten. Oder man reibt die Stangen aneinander - frischer Spargel muss quietschen. Im Handel werden unterschiedliche Klassen angeboten: "Extra" bezeichnet gleichmäßig dicke Stangen, die mindestens zwölf Millimeter dick sind. "Handelsklasse I" erlaubt dünnere Stangen, die nicht unbedingt kerzengerade sein müssen. In der "Handelsklasse II" werden auch schon mal hohle, leicht holzige und krumme Exemplare verkauft. Am besten holt man Spargel direkt beim Bauern oder auf dem Wochenmarkt. Bio-Qualität lohnt sich, weil die Schale dann auch für eine Brühe ausgekocht werden kann.

WIE-EINFACH-Tipp: Handelsklassen sagen oft nur etwas über das Aussehen aus. Die Stangen der "Extra"-Klasse sind zwar dicker als die der "Handelsklasse I", kommen aber aus der gleichen Pflanze und sind geschmacklich gleich.

Wie soll man Spargel kochen?


Weißen und violetten Spargel kocht man circa 15 bis 20 Minuten in leicht gesalzenem Wasser, grüner Spargel braucht nur etwa 10 bis 15 Minuten. Ist die Kochzeit zu lange, schmeckt der Spargel nicht nur matschig, auch die Vitamine gehen verloren.

Lässt sich Spargel auch anders zubereiten?


Schonender ist es, die Stangen zu dünsten oder zu dämpfen. Besonders praktisch geht das mit extra Spargeltöpfen. Wer seine Stangen schneeweiß haben möchte, kann einen Spritzer Zitrone ins Wasser geben. Spargel kann man übrigens auch roh essen: Allerdings entfaltet sich der typische Geschmack erst beim Kochen.

Wie bewahrt man Spargel am besten auf?


Grünen Spargel stellt man am besten aufrecht in ein Glas mit etwas Wasser, praktisch sind auch spezielle Frische-Ständer. Weißen und violetten Spargel wickelt man in ein feuchtes Küchentuch und legt ihn in den Kühlschrank. Ungeschält bleibt er so mehrere Tage schön frisch.

Kann man Spargel einfrieren?


Spargel lässt sich problemlos einfrieren. Man sollte ihn jedoch nicht auftauen lassen, sondern direkt ins kochende Wasser geben. Deshalb vor dem Einfrieren unbedingt schälen.

Wie gesund ist Spargel und wie viel Kalorien hat er?


Wenn man die üppigen Saucen weglässt, ist Spargel ein echter Schlankmacher. 100 Gramm des Gemüses enthalten nur 22 Kalorien, dafür aber jede Menge sättigende Ballaststoffe. Seine Aminosäure Asparagin wirkt harntreibend und ausschwemmend und regt die Nieren an. Für die Gesundheit liefert Spargel Vitamin A, B und C, Eisen, Kalium, Phosphor, Kalzium und Jod. Übrigens: Grünspargel enthält im Gegensatz zum Bleichspargel auch noch Chlorophyll und hat einen höheren Gehalt an Vitamin-und Asparagin.

Warum riecht der Urin so komisch, wenn man Spargel gegessen hat?


Spargel enthält Asparagusinsäure, eine Schwefel-Verbindung, die vom Körper abgebaut wird. Zumindest von ca. 40 Prozent aller Menschen. Die übrigen 60 Prozent besitzen das abbauende Enzym nicht und haben folglich auch keine typische "Spargel-Pipi". Der Geruch ist völlig harmlos und verhindern lässt er sich leider nicht. Allerdings hilft es, viel zu trinken, da die Abbauprodukte so schneller ausgeschieden werden.

WIE-EINFACH-Tipp: Wir haben drei tolle Spargel-Rezepte zusammengetragen, die einfach und schnell umzusetzen sind, und dennoch viel kreativer als das klassische Spargel-Gericht mit Sauce Hollandaise und Schinken sind. Hier entlang zu den
einfachen Spargel-Rezepten.


Von Inga Paulsen, Jana Gloistein

PRODUKTEMPFEHLUNGEN


NACH OBEN
NACH OBEN


© WIE EINFACH 2018
Trusted Shops Guarantee
 
Trusted Shops Seller: www.wieeinfach.de 4.72 /  5.00   (234) Bewertungen