Trusted Shops Guarantee

Tipps und Rezepte für ein gesundes Frühstück

Um ein gesundes Frühstück zuzubereiten, braucht es nicht zwangsläufig viel Zeit & Mühe. Hier finden Sie wertvolle Tipps und ebenso einfache wie leckere Rezepte für den perfekten Start in den Tag.

Tipps und Rezepte für ein gesundes Frühstück
Foto: plainpicture

Frühstück - die wichtigste Mahlzeit des Tages
Das Frühstück gilt als wichtigste Mahlzeit des Tages - das haben uns schon unsere Mütter (und Großmütter) eingetrichtert. Aber warum ist das eigentlich so?
Anders als man vermuten würde, arbeitet unser Organismus auch nachts auf Hochtouren und verarbeitet währenddessen fast so viele Kalorien wie am Tag. Denn er ist vollauf damit beschäftigt, beispielsweise Reparaturen an Zellstrukturen vorzunehmen, Stoffwechselprodukte, die sich über Tag im Körper angesammelt haben, abzubauen oder Hormone auszuschütten. Deshalb benötigt der Körper auch nachts große Mengen an Energie, Kohlenhydrate, Proteine und Fette, die er aus den körpereigenen Depots bezieht. Diese Energiespeicher müssen am Morgen in in Form von Nahrung wieder neu aufgefüllt werden. Ist dies jedoch nicht der Fall, führt die fehlende Nahrungszufuhr im Laufe des Tages zur Abnahme der Leistungsfähigkeit, so wie zu Konzentrationsstörungen und Müdigkeit. Aus diesem Grund ist ein nahrhaftes Frühstück unerlässlich.

Das ideale Frühstück - gesund und lecker
Zu einem gesunden, ausgewogenen Frühstück gehören auf jeden Fall regionales Obst und im Winter exotische Früchte (gerne auch in Form frisch gepresster Säfte oder Smoothies) und / oder Gemüse. Denn beides versorgt den Körper mit natürlichen Vitaminen, Ballaststoffen und Spurenelementen. Das optimale Frühstück enthält außerdem eine Ration Kohlenhydrate, mit der die entleerten Glykogenspeicher wieder aufgefüllt werden können. Am besten sind so genannte langkettige Kohlenhydrate, die beispielsweise in Haferflocken, Vollkornmüslis oder -brötchen enthalten sind. Denn diese sorgen für ein Energieniveau, das über längere Zeit konstant bleibt (ganz im Gegensatz zu kurzfristigen Energiespendern wie Schokoaufstrichen oder Cornflakes). Perfekt sind auch magere Proteinquellen wie Joghurt, Quark oder Hüttenkäse, garniert mit Nüssen, denn diese enthalten lebenswichtige Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren. Tipp: Da der Körper nachts große Mengen Flüssigkeit verliert, sollte man morgens auch unbedingt viel trinken.


WIE EINFACH TIPP:
Ein genial einfacher Flüssigkeitsspender und Vitaminbooster: Den Saft einer halben ausgepressten Zitrone in ein Glas (Leitungs-)wasser geben und vor dem Frühstück trinken. Alternativ kann man auch Wasser mit frischen Ingwerstücken oder - ganz in ayurvedischer Manier - warmes, mehrfach abgekochtes Leitungswasser trinken. Das regt den Stoffwechsel an und wirkt entgiftend.


Gut Frühstück will Weile haben
Wer den Tag bereits hektisch startet und den Kaffee im Stehen runterstürzt, tut sich keinen Gefallen. Im Gegenteil - Stress und Müdigkeit sind vorprogrammiert. Idealerweise sollte man sich morgens also mindestens zehn Minuten Zeit für ein (mit Liebe zubereitetes Frühstück) nehmen. Denn ein gesundes, bewusst eingenommenes Frühstück macht sich den lieben langen Tag bezahlt - in Form von jeder Menge Energie & guter Laune.


Rezepte für ein gesundes Frühstück



Joghurt mit Früchten
Schmeckt extrem lecker, sättigt und ist auch noch gesund.
Zubereitung
Pro Person ca. 150 g Natur- oder Sojajoghurt mit etwa einem klein gewürfelten halben Apfel oder mit anderen (saisonalen) Früchten wie Birnen, Kakis oder Beeren vermengen. Nach Wunsch klein geschnittene Datteln, Amaranth, Kokosflocken oder Nüssen hinzugeben und bei Bedarf mit Honig oder Agavendicksaft süßen. Lässt sich im Nu zubereiten und schmeckt köstlich!


Grüner Smoothie mit Spinat & Apfel
Vitalstoffpower und kleine Mahlzeit zwischendurch: Grüne Smoothies sind die ideale Ergänzung für eine ausgewogene und gesunde Kost.
Zutaten für zwei Shakes
1 Banane
1 Apfel
1 Handvoll Blattspinat
˝ TL Öl (Kokosöl oder Leinamenöl)
100 ml Apfelsaft
100 ml Wasser
Zubereitung
Alle Zutaten in einen Mixer geben und so lange miteinander vermengen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Zutaten und Mengen können je nach Wunsch variiert werden. Statt einer Banane kann man beispielsweise eine Mango hinzufügen, statt Spinats auch Mangold verwenden, etc. Wichtig ist die Zugabe von Fett oder Öl, damit die Smoothies gut verdaut werden können.
Tipp: Leinsamenöl ist besonders reich an gesunden Omega3-Fettsäuren.

PS: Warum die grünen Drink so gesund sind, erfahren Sie hier: www.wie-einfach.de


Blog-Tipp: What should I eat for breakfast today?
Wer morgens nicht nur nicht weiß, was er anziehen soll, sondern auch nicht, was er frühstücken soll, wird auf What should I eat for breakfast today? fündig: Ob selbstgemachtes Granola, Rote Bete Crępes, Champignon-Omelette oder Zimtgebäck - die Seite liefert unfassbar viele und vor allem ungewöhnliche Frühstücks-Rezepte. Hier kommen Freunde des süßen Frühstücks ebenso auf den Geschmack, wie Liebhaber veganer oder herzhafter Mahlzeiten.
whatshouldieatforbreakfasttoday.com


Von Lesley Sevriens



NEWSLETTER ABONNIEREN
News-Update
Lassen Sie sich inspirieren


Mit den Wie Einfach! News erhalten Sie clevere Tipps, tolle Ideen, Infos zu Rabattaktionen und neuen Produkten.
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein sichern!

E-Mail


NACH OBEN
NACH OBEN


© WIE EINFACH 2017
Trusted Shops Guarantee
 
Trusted Shops Seller: www.wieeinfach.de 4.61 /  5.00   (340) Bewertungen