Smoothie, Schorle & Shake

Gerade kein See oder Freibad in Sicht? Macht nix - eine eiskalte Schorle oder ein leckerer Smoothie tun's auch. WIE EINFACH! mit den besten Rezepten für DIY-Sommerdrinks und leckerem Eis zum Selbermachen.
Smoothie, Schorle & Shake Smoothie, Schorle & Shake Smoothie, Schorle & Shake
Foto:Thinkstock

Süss-sauer: Holunder-Limetten-Schorle


Je nach Vorliebe ein bis drei Esslöffel Holunderblütensirup in je ein Glas geben, den Saft einer ausgepressten Limette sowie Limettenscheiben hinzufügen und mit Sprudelwasser auffüllen. Zuletzt ein paar Eiswürfel hinzugeben - et voilą, fertig ist der erfrischende Sommerdrink. Tipp: Für ein tolles Aroma sorgen zusätzlich ein paar Minzblätter.

Fruchtig-frisch: Rhabarber-Minzschorle


Einfach, einfacher, am einfachsten - dieser Drink lässt sich in Sekundenschnelle zubereiten. Für ca. 4 Personen: 500 ml Rhabarbersaft mit 500 ml Mineralwasser aufgiessen, mit frischen Minzeblättern und Limettenscheiben garnieren, anschliessend Eiswürfel hinzugeben - fertig ist die fruchtig frische Schorle.

Tipp: Wer mag, kann auch eine alkoholische Bowle draus machen und den Rhabarbersaft statt mit Sprudelwasser mit Sekt, Gin oder Vodka mixen.

Exotisch-frisch: Bananen-Kokosmilchshake


Für ca. 4 Shakes: 2 reife Bananen schälen, pürieren, 100 ml Sahne, etwa eine halbe Dose Kokosmilch und 500 ml Milch hinzugeben (wer mag, kann auch Mandel- oder Sojamilch verwenden, beide passen aufgrund ihrer Süsse hervorragend). Zu guter Letzt je eine Kugel Vanilleeis ins Glas geben und das Ganze mit Zimt bestreuen. Mmmmmmmh, lecker!

Cremig-frisch: Blaubeer-Smoothie


Für ca. 4 Portionen: 2 reife Bananen schälen und in Stücke schneiden. Die Bananenstücke zusammen mit 300 g Blaubeeren, 500 g Joghurt, 1 Pck. Vanillezucker und zwei EL Honig in einen Mixer geben und auf höchster Stufe gut durchmixen - fertig ist der erfrischend cremige Drink.

Lecker & gesund: Grüner Smoothie


Für ca. 2 Portionen: Eine Mango, eine Banane, eine Handvoll Mangold (oder Blattspinat), ½ Löffel Öl (am besten Kokosöl!), 100 ml Apfelsaft und 100 ml stilles Wasser in einen Mixer geben und auf höchster Stufe pürieren. Heraus kommt ein leckerer, vitalisierender Drink, der sich nicht nur sehen lassen kann (für die leuchtend grüne Farbe ist übrigens das Chlorophyll der Blätter verantwortlich), sondern der ganz nebenbei auch die Abwehrkräfte stärkt und antioxidativ wirkt.

Tipp: Statt Apfelsaft kann man ebenso gut Orangensaft und statt der Mango einen Apfel verwenden. Hier kann man munter variieren und experimentieren - ganz nach persönlichem Geschmack!

Für Kinder: Kalte Erdbeerschorle


Für ca. vier Portionen: 300 g Erdbeeren, 5 - 6 frische Pfefferminzblätter, den Saft von einer Zitrone und 2 EL Honig in einen Mixer geben (je nach Wunsch auch Eiswürfel hinzugeben). Das Ganze in eine Karaffe füllen und mit Sprudelwasser aufgiessen und den Kids servieren.

Mit Alkohol: Gin Basil Smash


Von wegen Basilikum schmeckt nur auf Pizza Margherita oder in Pesto, er entfaltet sein besonderes, intensives Aroma auch hervorragend in Drinks. Für einen Gin Basil Smash benötigt man: 6 cl Gin, eine halbe Zitrone, ca. 6 Basilikumblätter 1 - 2 cl Zuckersirup und frische Minze zur Garnitur. Alle Zutaten in einen Shaker geben, mit Eiswürfeln füllen und kräftig (10 bis 15 Sekunden) schütteln. In ein mit Eiswürfeln befülltes Glas abseihen.

Geht immer


Frische Minze, unbehandelte Zitronen- oder Limettenscheiben und/oder frischen, geschälten Ingwer in eine Karaffe mit stillem oder Sprudelwasser geben.

WIE EINFACH!-Tipp: Nur Mut zum Experimentieren, denn oft entstehen die leckersten Rezepte per Zufall oder aus der Not heraus. Warum nicht Birnensaft mit Rhabarbersaftschorle mischen, exotische Früchte mit Pfeffer kombinieren, frische Himbeeren in kalten Pfefferminztee oder ein paar Gurken- oder Birnenscheiben in Sprudelwasser geben? Probieren geht über Studieren. Schmeckt garantiert überraschend gut!

Selbst gemachtes Eis


Granatapfeleis am Stiel

10 Minuten Zeitaufwand (ohne Gefrierzeit). Zutaten für 4-6 Portionen: Ein Granatapfel, 500 ml Granatapfelsaft, Zubehör: Stieleisformer aus Kunststoff.

Granatapfel halbieren. Mit einem Teelöffel die Kerne aus dem Fruchtfleisch herauslösen und auf die Eisformen verteilen. Vorsichtig mit Granatapfelsaft auffüllen. Die Formen 1 bis 2 Stunden tiefkühlen. Dann die Eisstiele einsetzen und das Eis über Nacht im Gefrierfach lassen. Formen kurz mit lauwarmem Wasser abspülen und das Eis herauslösen.

Geheimtipp: Als »Gefrierschale« eignen sich kleine Beerenkörbe aus Holzfaser. Mit Backpapier auslegen - und fertig ist die schöne einfache Lösung.

Holunderblüten-Eis mit Birne

10 Minuten Zeitaufwand (ohne Gefrierzeit). Zutaten für 6-8 Portionen: 250 ml unverdünnter Holunderblütensaft, 400 ml Wasser, 1/2 harte Birne, Zubehör: Stieleisformer aus Kunststoff.

Holunderblütensaft und Wasser mischen. Die Birne gründlich waschen, den Strunck entfernen und quer in dünne Scheiben schneiden. In jede Eisform eine Birnenscheibe legen. Mit Saft auffüllen und die Formen 1 bis 2 Stunden tiefkühlen. Die Eisstiele einsetzen und das Eis über Nacht im Gefrierfach gefrieren lassen. Die Formen aus dem Gefrierfach nehmen, kurz mit lauwarmem Wasser abspülen und das Eis herauslösen.

Tipp: Statt Birne schmeckt auch ein süsser Apfel.