Vegane Pizza: Rezepte für Einsteiger

Vegane Pizza? Oh ja! Denn Pizza & Co kommen auch ohne Salami oder Käse aus, wenn man weiß, wie man diese Zutaten ersetzt. Drei Rezepte für Einsteiger liefern den Beweis.
Vegane Pizza: Rezepte für Einsteiger Vegane Pizza: Rezepte für Einsteiger Vegane Pizza: Rezepte für Einsteiger
Foto: B. Greene/Unsplash
Würzig, handlich, einfach zubereitet - ein Stück herzhafter "Kuchen" kommt bei Groß und Klein immer gut an. Vegetarische Varianten sind schon lange in aller Munde, denn viele klassische Rezepte kommen ohne Fleisch oder Fisch aus. Wie aber gelingt eine vegane Pizza ohne Käse oder eine vegane Quiche ohne Ei? Die Antwort: Ganz einfach, denn alles, was man braucht, ist viel frisches Gemüse, aromatische Gewürze und die richtigen Zutaten für würzige Krusten. Dank dem Vegan-Boom findet man im Supermarkt verschiedene vegane Käsesorten zum Überbacken. Auch selbstangerührte Toppings aus Nüssen, Samen und Hefeflocken werden im Ofen richtig schön knusprig. Statt Eiermilch sorgen Sojacreme, geriebene rohe Kartoffeln, Seidentofu, Tomatenmark oder mit Pflanzenmilch angerührtes Ei-Ersatzpulver für eine Bindung der Gemüsemasse der Quiche. Die Butter aus dem Teig wird durch Margarine oder eine leicht reduzierte Menge Öl ausgetauscht. Hört sich kompliziert an? Ist es aber gar nicht! Der beste Beweis dafür sind unsere drei Basic-Rezepte für Einsteiger.

Low Carb-Pizza mit Lauch und Nüssen


Der vegane Low Carb-Teig besteht aus Goldleinsamenmehl, gemahlenen Chiasamen, Kokosmehl, Meersalz, Flohsamenschalen und Wasser. Deshalb enthält der Teig anders als das italienische Original kaum Kohlenhydrate, dafür aber jede Mengen herzgesunde Omega-3-Fettsäuren. Besonders praktisch: Es gibt den Teig backfertig unter dem Namen "Lizza" in vielen Supermärkten und im Internet zu kaufen. Da der Lizzateig mit seinem nussigen Aroma ein intensives Topping vertragen kann, haben wir ihn mit Lauch und Paprika belegt. Statt Käse sorgen Walnüsse und ein Mix aus Hefeflocken und Gewürzen bei unserer veganen Pizza für eine knusprig-würzige Kruste.

Zutaten für 4 Personen
1 Stange Lauch
1 rote Paprika
30 g Walnüsse, gehackt
2 Lizza-Teigplatten (aus dem Supermarkt)
2 EL Margarine
3 TL Mehl
20 g Hefeflocken
1 TL Senf
Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
1. Ofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen. Gemüse putzen. Lauch in feine Ringe schneiden, Paprika würfeln. Nüsse hacken.

2. Pizzateigplatten aus der Verpackung nehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im Ofen nach Packungsanweisung 4-6 Minuten backen. Den schon leicht knusprigen Lizzateig aus dem Ofen nehmen und umdrehen. Tipp: Sollte der Teig beim Backen Blasen schlagen, einfach mit der Gabel einstechen.

3. Inzwischen Margarine im Topf schmelzen. Mehl und Hefeflocken gründlich unterrühren. Mit Senf, Salz und Pfeffer würzen und mit dem Gemüse vermengen. Gemüse-Masse auf den Pizzateig verteilen und mit Nüssen bestreuen. Im Ofen bei 200 Grad weitere 6-8 Minuten backen.

Mangold-Quiche


Statt einer Eier-Milch wird die Mangoldmasse von einem Mix aus geriebener Kartoffel und Sojacreme gebunden. Die köstliche parmesanartige Kruste verdankt diese Quiche-Variante der veganen Streukäse-Alternative "Jeezano".

Zutaten für eine Springform
250 g Dinkelmehl Type 630
1 Prise Salz
125 g Kokosöl
50 ml eiskaltes Wasser
800 g Mangold
2 rote Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 mittelgroße Kartoffel
20 g getrocknete Tomaten
1 EL Olivenöl
Meersalz. Pfeffer, Muskatnuss
150 ml Sojacreme z.B. von Alpro
100 g veganer geriebener Käse z. B. Jeezano von Vegourmet

Zubereitung:
1. Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Kokosöl mit dem Knethaken unter das Mehl arbeiten, bis ein bröseliger Teig entsteht. Anschließend nach und nach kaltes Wasser unterkneten, bis der Teig geschmeidig ist. Teig zwischen zwei Frischhaltefolien dünn ausrollen. Eine gefettete Springform mit dem Teig auslegen.
30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

2. Mangold gründlich waschen, trocken schütteln, putzen, in feine Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Zwiebeln würfeln. Knoblauch sehr fein hacken. Kartoffel schälen, raspeln. Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden. Öl in einem Wok erhitzen. Das vorbereitete Gemüse darin circa 6 Minuten andünsten, kräftig würzen. Ofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.

3. Sojacreme und zwei Drittel vom veganen Käse verrühren. Gemüse auf dem Teig verteilen. Käsecreme darüber gießen und den restlichen Jeezano on top streuen. Im Ofen 30 Minuten bei 180 Grad backen. Tipp: Sollte die Quiche vorab schon dunkel werden, einfach etwas Backpapier über die Springform legen.

Mediterrane vegane Pizza mit Oliven


Der klassische Pizzateig kommt ohne tierische Zutaten aus und kann nach Lust und Laune mit verschiedenen Gemüsesorten belegt werden. Statt Schafskäse wird in diesem Rezept fester Tofu mit Olivenöl, Rosmarin, Thymian und Oregano mariniert und auf dem Belag verteilt. Im Ofen entfalten die Tofu-Würfel ihr würziges Aroma.

Zutaten für 1 Blech:
350 g Mehl
200 g lauwarmes Wasser
Würfel Hefe, (20 g)
3 EL Olivenöl
Meersalz
1 Prise Zucker
200 g schnittfester Tofu
1 EL Zitronensaft
Oregano
Thymian
Rosmarin
Schwarzer Pfeffer
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Zucchini
200 g Champignons
100 g Kirschtomaten
2 Knoblauchzehen
200 g passierte Tomaten
1 EL Tomatenmark
1 EL italienische Kräuter
20 schwarze Oliven

Zubereitung:
1. Mehl, Wasser, Hefe, 2 Esslöffel Olivenöl, 1 TL Salz und 1 Prise Zucker zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten, zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

2. Tofu würfeln, mit Zitronensaft, dem restlichen Olivenöl, Salz, Orgeano, Thymian, Rosmarin, Salz und Pfeffer vermengen und ziehen lassen.

3. Gemüse putzen, Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Zucchini würfeln. Pilze in Scheiben schneiden. Tomaten halbieren. Knoblauch hacken. Passierte Tomaten, Tomatenmark und italienische Kräuter gründlich verrühren. Mit den Gewürzen abschmecken.

4. Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. Tomatensoße auf dem Teig verstreichen. Vorbereitetes Gemüse, Oliven und Tofuwürfel auf der Pizza verteilen und im Ofen circa 15 Minuten bei 200 Grad (Umluft) knusprig backen.

Wie-einfach-Tipp: Tofu-Fan? Dann hier entlang: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Tofu richtig zubereiten und weitere leckere Rezept-Ideen.