Trusted Shops Guarantee

Achtsamkeitsübungen für Kinder

Die User von Smartphones werden immer jünger. Vielleicht könnte man mit Achtsamkeitsübungen für Kinder gegensteuern? Ein Versuch wäre es wert.

Achtsamkeitsübungen für Kinder
Foto: Annie Spratt/Unsplash

Als ich klein war, habe ich meinen Vater oft frühmorgens um 6 zum Rudern begleitet. Er ruderte im Männer-Achter und sie brauchten einen Steuermann. Während wir über die spiegelglatten Arme der Alster glitten, ließ ich meine Blicke schweifen: über die Entenfamilie mit ihren kleinen Küken, den Goldregen, dessen Zweige bis ins Wasser herunter hingen, über den Morgentau der Alsterwiesen, der dem grünen Gras einen milchigen Touch verlieh. Auch wenn mir das Frühaufstehen vor der Schule nicht immer leicht fiel: Ich habe diese stille Stunde geliebt, diese etwas ruckartige Fortbewegung des Holzbootes, die von dem rhythmischen, plätschernden Eintauchen der Ruderblätter und dem leisen Ein- und Ausatmen der Männer begleitet wurde. Ich ließ mich im wahrsten Sinne des Wortes auf einem Stück Holz treiben und meine Gedanken flossen dahin wie ein ruhiger Strom.

Achtsamkeit geht im täglichen Run verloren


Auch wenn ich es im Alter von 11 gar nicht bewusst wahrgenommen habe, ist mir widerfahren, wofür Leute heute Seminare besuchen und eine Stange Geld ausgeben: Achtsamkeit. Sie ist tatsächlich schwer in das Leben auf der Überholspur zu integrieren. Und manchmal bedauere ich, wie weit ich mich selbst davon entfernt habe. Im täglichen Run zwischen Job und Familie gelingt mir selten, inne zu halten und bewusst den Augenblick zu genießen. So wie damals.

Ohne Vorbilder geht es nicht


Offensichtlich ist das, was man selbst nicht vorlebt, noch schwerer vermittelbar. Nie war die Hürde höher, seinen Nachwuchs für mehr Achtsamkeit zu sensibilisieren. Früher, im Kindergartenalter der inzwischen fast erwachsenen Töchter waren smarte Devices noch nicht so omnipräsent wie heute. Statt auf Displays zu starren, sind sie gern und oft in die Natur mitgekommen. Zum Klettern im Wald, zum Balancieren auf Baumstämmen und zum Holzschnitzen, manchmal aber auch nur zum absichtslosen Sich-Treiben-Lassen.

Achtsamkeitsübungen für Kinder fangen mit dem Beobachten an


Inzwischen haben bereits Viertklässler Smartphones und WhatsApp-Gruppen. Wer nicht im Klassenchat sein kann, fühlt sich nicht dazugehörig. Und obwohl dort nichts Substanzielles die Runde macht außer sinnloser »Hallos«, ist es schwer, die Dauerbedeutsamkeit zu durchbrechen. Wie macht man einem 10jährigen klar, wie viel schöner es ist, einen Ameisenhaufen zu beobachten und sich vorzustellen, wie das Volk sich emsig abmüht mit dem 10fachen seines eigenen Körpergewichts?

Das Vermissen der Langsamkeit


Wie kann man seinen Sohn für Versuchskästen, Holzbrettspiele oder Ausflüge aufs Land begeistern, wenn die großen Schwestern nach anstrengenden Schultagen in der Oberstufe mit Snapchat-Stories oder Serien entspannen und man es nicht mehr regulieren kann? Das Smartphone ist längst zum verlängerten Arm geworden. Während Mädchen und Jungen miteinander abhängen, scrollen sie durch die Instagram-Accounts von Freunden und deren Freunden und freuen sich über Likes ihrer Fotos von fremden Menschen, denen sie in Wirklichkeit noch nie begegnet sind. Zu den intellektuelleren Beschäftigungen gehört, sich im Quizduell zu battlen, digital versteht sich. Und alles passiert rasend schnell und gleichzeitig.

Achtsamkeitstraining - so geht's


Irgendwann habe ich verstanden: Wer das Rad zurückdrehen will, muss eine klare Vision haben. Und die Konsequenz und Konfrontationsbereitschaft, sie auch umzusetzen. Es ist ein bisschen wie mit dem Frühsport. Am Anfang quält man sich und hinterher ist man dankbar und glücklich, dass man es geschafft hat.
Inzwischen spüre ich immer öfter Anzeichen eines Paradigmenwechsels, dass auch für die Kinder die digitale Welt nicht alles gewesen sein kann. Zumindest, wenn wir einen dieser Tage "draußen" hinbekommen haben. Es ist nicht allein die Sehnsucht nach der Schönheit von Natur und Kosmos, die sie treibt. Sie genießen die geschenkte Zeit mit guten Gesprächen, den Spaß nach einer Runde Kubb-Spielen, das gemeinsame Grillen mit Freunden am Wochenende. Was sie dadurch erfahren? Dinge wieder anders wahrzunehmen - das Zwitschern der Vögel, die Totalreflexion des Sonnenlichts auf einer Wasseroberfläche, die weiche Luft nach einem Sommerregenguss. Es ist ein bewusstes Sehen, Hören und Riechen, pure Lebendigkeit statt abgestumpfter Gefühle. Aber machen wir uns nichts vor: einfach ist es nicht. Und es kommt mir manchmal vor, als würde ich mich gegen die Zeit stemmen wollen...


Drei Achtsamkeitsübungen - nicht nur für Kinder

Einen digitalen Detox-Tag pro Monat verabreden
Das Handy bleibt ausgeschaltet. Stattdessen darf sich jeder umschichtig eine Aktion überlegen, die alle miteinander an diesem Tag unternehmen. Schokolade selbst herstellen im Schokomuseum und sie mit allen Sinnen genießen. Gemeinsam Level 7 im Kletterwald schaffen. Kanuwandern auf einem kleinen Flüsschen mit geringer Fließgeschwindigkeit.

Digital Detox Camps in Deutschland
Der Trend kommt aus Kalifornien und findet auch hier inzwischen Interessenten: Ob "FOMO", wörtlich übersetzt mit »Fear of Missing Out«, also die Angst etwas zu verpassen, Pflichtbewusstsein oder pure Gewohnheit der Treiber für übermäßigen Smartphone-Konsum sind, hier entscheidet man sich bewusst, offline zu gehen. Mailen, Telefonieren, Chatten und Twittern sind zwei Tage lang ausdrücklich verboten. Stattdessen gibt es ganz viele Tipps, wie man wieder bewusster mit seinem Leben umgehen kann. Dies findet an unterschiedlichen Orten statt - zum Beispiel in einem Kloster im Schwarzwald oder auf einem Hofgut in der Nähe von Westheim. Wer mehr möchte, kann auch eine ganze Woche in der Provence buchen. Digital Detox Camp

Abenteuer statt digitaler Animation
Ein tolles Erlebnis - nicht nur für Jungs: ein Floß selber bauen und damit Flüsse und Seenplatten befahren. Hier gibt es Anleitungen und jede Menge Reviere: Tom Sawyer Boats.


Von Franziska Wischmann

PRODUKTEMPFEHLUNGEN



NEWSLETTER ABONNIEREN
News-Update
Lassen Sie sich inspirieren


Mit den Wie Einfach! News erhalten Sie clevere Tipps, tolle Ideen, Infos zu Rabattaktionen und neuen Produkten.
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein sichern!

E-Mail


NACH OBEN
NACH OBEN


© WIE EINFACH 2017
Trusted Shops Guarantee
 
Trusted Shops Seller: www.wieeinfach.de 4.62 /  5.00   (328) Bewertungen