Trusted Shops Guarantee

Bestens vorbereitet aufs Baby

Der Schwangerschaftstest zeigt zwei Streifen an? Juhu, Sie bekommen ein Baby! Wir haben ein paar hilfreiche Tipps gesammelt, die Ihnen bis zur Ankunft Ihres Babys helfen können.

Bestens vorbereitet aufs Baby
Foto: Bich Ngoc Le/Unsplash

Bestens vorbereitet aufs Baby
"Wir sind schwanger!" von Marina Fogle und Dr. Chiara Hunt, Mosaik Verlag, ca. 20 Euro

1. Legen Sie sich ein gutes Buch zu!


Die kommenden neun bzw. zehn Monate werden viele schöne, aufregende und manchmal auch nervenaufreibende Momente für Sie bereit halten. Nach der freudigen Nachricht, bald ein Baby zu bekommen, verspüren viele Schwangere schnell ein Gefühl der Überforderung. Was darf ich noch essen? Wie sieht es aus mit Sport? Und worum muss ich mich jetzt alles kümmern?
Den besten Rat, den ich von meiner Frauenärztin bekommen habe, lautete: "Kaufen Sie sich ein gutes Buch und meiden Sie sämtliche Foren im Internet." Mich persönlich haben zwei Bücher durch die Schwangerschaft begleitet, die ich wärmstens empfehlen kann: Zum einen der Klassiker "Hebammen Gesundheitswissen" von Silvia Höfer und Nora Szàsz. Ohne großes Chi Chi geben die beiden Autorinnen, die selbst seit vielen Jahren als Hebammen tätig sind, alle wichtigen Informationen und praktische Tipps zum Besten und bestärken die Leserin darin, ihren eigenen Weg zu gehen. Das andere Buch ist "Wir sind schwanger!" von Marina Fogle und Dr. Chiara Hunt, das sowohl von der Optik als auch vom Schreibstil her moderner ist. Das Ziel der beiden Schwestern ist es, Schwangere gründlich, ehrlich und ohne Scham auf die Geburt vorzubereiten. Dabei räumen sie mit gängigen Vorurteilen auf und sprechen auch unangenehmere Themen oder Ängste auf lockere, charmante und zum Teil sogar lustige Art und Weise an. Das Buch hält viele wertvolle Tipps und Anekdoten anderer Schwangerer parat, die einem das Gefühl geben, mit seinen Wehwehchen nicht alleine dazustehen. Auch toll: Die vielen sehr liebevoll gestalteten Illustrationen.

2. Suchen Sie sich eine Hebamme!


Wenn man gerade erfahren hat, dass man schwanger ist, denkt man wohl zuletzt an die erste Zeit nach der Geburt. Nur genau das sollte man tun und sich eine Hebamme suchen, die die Betreuung im Wochenbett übernehmen kann. Denn besonders in den ersten Tagen hat man tausend Fragen, an die man vorher nie im Traum gedacht hätte. Der Hebammen-Mangel in Deutschland sorgt zusammen mit dem Babyboom (Bayern hat bspw. aktuell die höchste Geburtenzahl seit 15 Jahren) allerdings dafür, dass es bundesweit eine Unterversorgung gibt. Daher empfiehlt es sich, die Suche nach einer Hebamme möglichst schnell anzugehen. Fragen Sie im Bekannten- und Freundeskreis nach Empfehlungen - auch Ihre Krankenversicherung oder die Webseite www.hebammensuche.de können Ihnen helfen. Auch bei der Wahl eines Kinderwagens sollten Sie sich nicht allzu viel Zeit lassen. Viele Hersteller haben mittlerweile einige Monate Lieferzeit. Und da man meistens ein paar Anläufe braucht, bis man sich für einen Kinderwagen entschieden hat, sollten Sie diese Investition nicht auf die lange Bank schieben. Und keine Sorge: Für andere Dinge haben Sie dann tatsächlich noch gut neun Monate Zeit.

3. Geben Sie nicht unnötig viel Geld für Schwangerschaftsmode und Babykleidung aus!


Allein der Name Umstandsmode klingt schon fies. Tatsächlich erinnern viele Kleidungsstücke für Schwangere gerne mal an einen Sack oder sind mit möglichst niedlichen Dingen wie Herzchen, Schmetterlingen oder Blumen bedruckt. Und die modischeren Teile, die sich an aktuellen Trends orientieren, kosten gerne mal einiges mehr. Da stellt sich dann schnell die Frage, ob man wirklich 50 Euro für ein T-Shirt ausgeben möchte, das man nur ein paar Monate trägt?! Ich habe in zwei sogenannte Tubes oder Bauchbänder "investiert", also quasi Nierenwärmer aus Baumwolle, mit denen man seine normalen Shirts bis zur Geburt tragen kann. Selbst wenn der Bauch am Ende kugelrund ist und das Shirt nicht mehr ganz darüber passt, sorgen die Tubes dafür, dass der Babybauch nicht hervorlugt. Die Bänder kosten um die 20 Euro und sind super bequem. Eine andere tolle Möglichkeit, günstig an Schwangerschafts- oder Stillkleidung zu kommen, ist www.mamikreisel.de, eine Art Ebay für Mütter. Hier wird wirklich alles von A bis Z angeboten und das zum Teil für richtig kleines Geld. Übrigens findet man hier auch alles andere, was man für den neuen Mitbewohner braucht. Am Anfang wachsen die Kleinen ohnehin so schnell aus Bodys und Stramplern heraus, dass man sich hier prima mit Second-Hand-Ware toller Marken eindecken kann. Weiterer Vorteil: Die Sachen sind schon einige Male gewaschen worden und somit frei von Schadstoffen. Aber Achtung: Gerade am Anfang macht die Webseite tatsächlich ein wenig süchtig, weil man ja noch so viel braucht, so viel Schönes findet und am liebsten alles sofort bestellen würde.

Bestens vorbereitet aufs Baby
Über die hübschen und hautfreundlichen Windeln von Lillydoo freuen sich Babys und Mamas.

4. Nutzen Sie praktische Mitglieds-Angebote!


Vielleicht besitzen Sie schon die ein oder andere Kundenkarte eines Drogeriemarktes? Falls nicht, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt dafür. DM, Rossmann, Budni und Co - sie alle werben mit tollen Angeboten für werdende Mamas und Babys. Und das kann sich richtig lohnen, schließlich braucht man plötzlich so einiges aus den Regalen, an denen man zuvor einfach vorbeigelaufen ist: Stilleinlagen, Brustwarzensalbe, Schnuller, Fläschchen, Windeln etc...
Bei Windeln bieten einige Hersteller sogenannte Windel-Abos an, die einem praktischerweise direkt nach Hause geschickt werden. Mein absoluter Favorit sind die Windeln von Lillydoo. Nicht nur, weil man das Abo jederzeit kündigen kann und zu klein gewordene Windeln kostenfrei tauschen kann. Die Windeln sind zudem besonders hautfreundlich, da auf Parfüme, Lotionen und andere bedenkliche Inhaltsstoffe wie Parabene oder Chlor verzichtet wird. Zudem sehen sie super stylish aus. Das klingt bei einem Produkt, das vom Baby früher oder später eingesaut wird, natürlich ein wenig verrückt - aber es gibt gewisse Dinge, die eben nur Schwangere oder frisch gebackene Mamas verstehen können...

5. Bleiben Sie mobil - auch mit Kind


Mit einer guten Kinderkarre kommen Sie überall um die Kurve - ob in der Stadt, auf Reisen oder beim Spazieren im Park. Zu einer neuen Generation von Kinderwagen gehört der City Select LUX von Baby Jogger. Er lässt sich mit 20 Einstellmöglichkeiten von einem Kinderwagen für ein Kind bis zu drei Kindern aufsatteln. Federleicht und gut für Reisen ist das Modell City Tour. Es kann ganz klein zusammengefaltet werden. So klein, dass es sogar in die Gepäckablage im Flugzeug passt. Ein weiteres Plus: Die Karre lässt sich mit einem Handgriff verriegeln und hat einen bequemen Tragegriff für einen noch einfacheren Transport.


Von Jana Gloistein

PRODUKTEMPFEHLUNGEN



NEWSLETTER ABONNIEREN
News-Update
Lassen Sie sich inspirieren


Mit den Wie Einfach! News erhalten Sie clevere Tipps, tolle Ideen, Infos zu Rabattaktionen und neuen Produkten.
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein sichern!

E-Mail


NACH OBEN
NACH OBEN


© WIE EINFACH 2017
Trusted Shops Guarantee
 
Trusted Shops Seller: www.wieeinfach.de 4.62 /  5.00   (328) Bewertungen