Trusted Shops Guarantee

Feiertage 2017: Planen Sie jetzt Ihren Urlaub!

Ein Blick auf die Feiertage 2017 lohnt sich in diesem Jahr richtig. Mit ein paar eingereichten Urlaubstagen können Sie richtig viel freie Zeit rausholen!

Feiertage 2017: Planen Sie jetzt Ihren Urlaub!
Foto: plainpicture/J. Ödmann

Feiertage sind schon etwas Feines! Wer bekommt nicht gerne ein paar Extra-Urlaubstage geschenkt? Am besten bunkert man sich gleich Anfang des Jahres ein paar Brückentage - natürlich in Absprache mit den Kollegen - und schaut sich dann nach hübschen Reisezielen um. Wie wäre es mit einer Fernreise nach Kuba? Oder doch lieber mit dem Autozug nach Sylt? Wo auch immer es Sie hinzieht, unsere Übersicht der Feiertage 2017 hilft bei der Planung auf jeden Fall weiter.

Januar: Neujahr und Heilige Drei Könige


Die schlechten Nachrichten zuallererst: Neujahr fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Nach der Silvesterfeier gibt es also nur einen Tag Erholung, ehe Sie wieder arbeiten müssen. Dafür dürfen alle Bewohner der Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt am 6. Januar direkt wieder blaumachen - den Heiligen Drei Königen sei Dank. Alle anderen müssen sich leider bis April gedulden.

April: Karfreitag und Feiertage 2017 um Ostern


Nach einem langen Winter sind die Osterferien die erste Gelegenheit, mal wieder länger wegzufahren (zumindest für alle, die an die Schulferien gebunden sind). Da Karfreitag, der 14. April, und Ostermontag, der 17. April, ohnehin frei sind, gibt es für gerade einmal acht eingereichte Urlaubstage vom 8. bis zum 23. April ganze 16 Tage frei. Ziemlich verlockend, oder?

Mai: Tag der Arbeit und Christi Himmelfahrt


Der Tag der Arbeit am 1. Mai ist in allen Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag. Plus vier Urlaubstage vom 29. April bis zum 7. Mai macht eine ganze Woche Urlaub. Christi Himmelfahrt am Donnerstag, den 25. Mai, lohnt sich noch mehr: Vier Urlaubstage sorgen vom 20. Mai bis zum 28. Mai für neun Tage frei.

Juni: Pfingsten und Fronleichnam


Pfingsten gehört jedes Jahr zu den beliebtesten Brückentagen, da es zu dieser Zeit auch bei uns meistens schon angenehm warm ist und man nicht weit wegfahren muss, um sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Außerdem lässt Pfingsten sich auch super als Brückentag nutzen. Wenn Sie vom 27. Mai bis zum Pfingstmontag, den 5. Juni, Urlaub einreichen, können Sie Ihrem Chef zehn Tage lang den Rücken zukehren. Die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland dürfen sich am 15. Juni zusätzlich über den Fronleichnam als freien Tag freuen. Vier Urlaubstage vom 10. bis zum 18. Juni können hier für neun Tage Urlaubsfeeling sorgen. Noch besser wird es, wenn man Pfingsten mit Fronleichnam kombiniert. Für neun Urlaubstage gibt es 17 Tage frei. Das lohnt sich so richtig!

Oktober: Tag der Deutschen Einheit und Reformationstag


Im Oktober kommt es ganz dicke: Gleich zu Beginn lockt der 3. Oktober, der Tag der Deutschen Einheit. Wenn Sie vier Tage Urlaub drauflegen, könnten Sie vom 30. September bis zum 8. Oktober noch einmal ganze neun Tage lang in die Sonne fliegen. Bevor der Winter bei uns wieder Einzug erhält, nicht die schlechteste Idee. Der Reformationstag am 31. Oktober gilt eigentlich nur in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Da er aber 2017 seinen 500. Geburtstag feiert, darf die gesamte Bundesrepublik mitfeiern. Juhu! Mit nur einem Urlaubstag springt so ein verlängertes Wochenende raus, mit vier Urlaubstagen ganze neun Tage Urlaub vom 28. Oktober bis zum 5. November.

November: Allerheiligen


Wer in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz oder im Saarland beheimatet ist, kann sich am Mittwoch, den 1. November, glücklich schätzen: Allerheiligen ist frei. Vier Urlaubstage sorgen so für neun Tage Büro-Abstinenz vom 28. Oktober bis zum 5. November.

Dezember: Weihnachts-Feiertage 2017


Die Brückentage um Weihnachten sind für viele die wichtigsten, da sie Zeit mit ihren Liebsten verbringen möchten. Der erste und zweite Weihnachtstag fallen auf einen Montag und Dienstag, der 1. Januar ist ein Montag. Besser könnten die Feiertage 2017 an Weihnachten nicht liegen: Sie brauchen nur drei Tage einreichen und haben vom 23. Dezember bis zum 1. Januar 2018 ganze zehn Tage frei. Da kann das neue Jahr ja getrost kommen!


Von Jana Gloistein

PRODUKTEMPFEHLUNGEN



NEWSLETTER ABONNIEREN
News-Update
Lassen Sie sich inspirieren


Mit den Wie Einfach! News erhalten Sie clevere Tipps, tolle Ideen, Infos zu Rabattaktionen und neuen Produkten.
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein sichern!

E-Mail


NACH OBEN
NACH OBEN


© WIE EINFACH 2017
Trusted Shops Guarantee
 
Trusted Shops Seller: www.wieeinfach.de 4.65 /  5.00   (371) Bewertungen