Trusted Shops Guarantee

Halloween: Einfache Tipps für Deko und Kostüme

Mit der Kürbiszeit im Herbst naht auch Halloween, die Nacht der Monster und Vampire. Woher die Tradition kommt und wie wir uns am besten darauf vorbereiten können, erfahren Sie hier. Wir haben einfache Tipps für Deko und Kostüme zusammengestellt.

Halloween: Einfache Tipps für Deko und Kostüme
Foto: plainpicture/Jacabel

Halloween, in den USA als Brauch eine ganz große Sache, stammt interessanterweise gar nicht aus den Staaten. Es ist ein alter keltischer Brauch, den die Iren in die USA importiert hatten. In Irland wird der Vorabend des Allerheiligen (All Hallow's Eve) seit dem 5. Jahrhundert gefeiert, also am 31.Oktober. Früher diente die Nacht dazu, der heiligen Märtyrer zu gedenken, die für ihre kirchliche Überzeugung ihr Leben gelassen hatten.

Heute ist es ein Spektakel, das insbesondere Kindern viel Freude macht. Als kleine Vamipre und Skelette verkleidet, gehen sie von Haus zu Haus und skandieren "Süßes oder Saures". Wer keine Süßigkeiten heraus rückt, dessen Haustür wird mit Rasierschaum besprüht oder mit schwarzer Kreide gekennzeichnet.

Für die Eiligen haben wir ganz einfache Tipps zum Selbermachen.

DIY Halloween-Kostüm für Kinder
Vampirkostüm

Das Blog wlkmndys ist eine Fundgrube für schnelle und einfache Bastelideen. Dort findet sich auch diese großartige Idee für ein Vampirkostüm. Bloggerin Andrea Potocki zeigt, wie sich aus einem einfachem Sweatshirtjersey, Acrylfarbe, Schere, Nadel und Faden ruckzuck ein gruseliges Vampirkostüm für Kinder zaubern lässt. Einfach klicken und nachmachen.


Kürbis schnitzen- so geht's
Man braucht:

Einen ausreichend großen Kürbis
Einen spitzen Stift oder einen Nagel
Verschiedene Messer
einen Schaber, alternativ kann man auch einen Apfelentkerner oder einen Eis-Portionierer verwenden)
eine Schüssel für das Kürbisfleisch
eine Schüssel für die Kerne
Teelichter

So geht's
Mit einem spitzen, scharfen Messer oben eine Schnittführung markieren und den Deckel anschließend vorsichtig abtrennen. Mit der Hand die Fasern und Kerne aus dem Kürbis-Inneren entfernen. Mit einem Schaber oder Eis-Portionierer die restlichen Fasern und Kerne herausholen und nach und nach das Fruchtfleisch heraus trennen und für die spätere Weiterverarbeitung in der Küche in eine Schüssel geben. Den Kürbis so lange und gründlich aushöhlen, bis man mit einer Taschenlampe durch die Schale hindurch leuchten kann. Den Kürbis trocknen und mit einem kleinen gezackten Messer die - vorher mit einem spitzen Stift oder Nagel - markierten Bereiche aus dem Kürbis heraus schneiden. Dabei unbedingt vorsichtig vorgehen, damit nichts heraus bricht.
Tipp: Mit simplen Trick lässt sich übrigens verhindern, dass der Kürbis so schnell austrocknet: Einfach mit ein wenig Küchenpapier Vaseline auf die Innenflächen und Schnittränder auftragen - das hat einen konservierenden Effekt.


3 einfache Deko-Ideen zu Halloween
Kürbis-Luftballons
Man braucht:

Orangefarbene Luftballons
einen schwarzen Filzstift
Schnüre

So geht's:
Luftballons aufblasen, mit schwarzem Edding Fratzen darauf malen (zum Beispiel zwei Dreiecke als Augen und einen breiten Zickzackmund), mit einer Schnur versehen und in der Wohnung, am Balkon oder im Garten befestigen. Die luftigen Kürbisse eignen sich aber natürlich auch ideal als Begleiter auf dem Süßigkeiten-Beutezug.

WIE EINFACH!-Tipp: DIY-Süßigkeiten für Halloween
Vorbereitung ist die halbe Miete: Wer Kindern (seinen eigenen oder Nachbarskindern) eine Freude bereiten und Abwechslung bieten möchte, kann eigene Süßigkeiten-Tütchen basteln.


Herbstlaub-Girlande
Man braucht:

bunte Herbstblätter
Küchenpapier
ein dickes Buch
(Nylon-)Faden

So geht's:
Die gesäuberten Blätter zwischen Küchenpapier in einem schweren Buch pressen und die gepressten Blätter nach etwa einer Woche mit einem dünnen Faden zu einer Kette verbinden und einen schönen Ort für die Herbstlaub-Girlande finden.

Herbstliches Windlicht
Man braucht:

Leere Weckgläser
Bastelkleber
Seidenpapier (in herbstlichen Erdtönen)
Evtl. Schnüre aus Jute oder Bast

So geht's:
Den Bastelkleber von außen auf ein leeres Weckglas auftragen und anschließend mit dem Seidenpapier bekleben. Das Glas eventuell noch mit einer schönen Schleife verzieren, Teelicht rein setzen und fertig ist das herbstliche Windlicht. Tipp: Statt des Seidenpapiers kann man übrigens auch wunderbar auf die bunten Herbstblätter zurückgreifen.

WIE EINFACH!-Tipp: Knochenfresser
Aus Baiser lassen sich ganz wunderbare "Knochen" herstellen. Einfach die gewünschte Menge an Eiweiß steif schlagen und mit Puderzucker süßen. Anschließend zu länglichen Rollen mit "Knochen-Ausbuchtungen" an den Enden formen und für 20 Minuten bei 160 C Grad im Ofen backen. Zwischendurch beobachten und eventuell die Temperatur regulieren - die Masse sollte hell bleiben.

Wer zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen möchte, nutzt das Kürbisfruchtfleisch nach dem Schnitzen, um daraus eine leckere Suppe und oder einen Eintopf zu zaubern. Anbei tolle Rezepte für Gerichte mit dem Herbstgemüse Hokkaido-Kürbis.


Von Lesley Sevriens



NEWSLETTER ABONNIEREN
News-Update
Lassen Sie sich inspirieren


Mit den Wie Einfach! News erhalten Sie clevere Tipps, tolle Ideen, Infos zu Rabattaktionen und neuen Produkten.
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein sichern!

E-Mail


NACH OBEN
NACH OBEN


© WIE EINFACH 2017
Trusted Shops Guarantee
 
Trusted Shops Seller: www.wieeinfach.de 4.62 /  5.00   (328) Bewertungen