Trusted Shops Guarantee

Kaffeesatz, der Alleskönner

Gleichgültig, ob Espresso oder Latte macchiato: Kaffeetrinkern geht nichts über eine schöne Dosis Koffein. Dabei produzieren wir ein wertvolles Abfallprodukt: Kaffeesatz. Was dieser Alleskönner so drauf hat, erfahren Sie hier.

Kaffeesatz, der Alleskönner
Foto: Thinkstock

Man muss nicht "aus dem Kaffeesatz" lesen können, um zu erfahren, dass das, was übrig bleibt, offensichtlich ein ganz feiner Rohstoff ist. Und ihn gibt es in Hülle und Fülle. Denn wir kommen allein hierzulande auf jährlich 20 Millionen Tonnen Kaffeesatz. Grund genug, ihn nicht einfach weg zu werfen, sondern sich über die Wirkung des aufgebrühten Kaffeesatzes Gedanken zu machen.

1. Mit Kaffeesatz Gerüche vertreiben
Es ist ein altes Hausmittel - und es wirkt: Kaffee saugt schlechte Gerüche auf. Fisch im Kofferraum ausgelaufen? Natürlich kommt man um eine Reinigung mit Waschlauge nicht herum. Aber für den Fischgeruch eine Dose mit Kaffeesatz aufstellen und nach ein paar Tagen ist der fiese Odeur verschwunden. Das Gleiche funktioniert im Kühlschrank, im Backofen oder im Umfeld der Mülltonne.

2. Kaffeesatz zum Reinigen von Grillfett
In der Regel funktionieren nur harte Reiniger, um ein stark verschmutztes Grillrost wieder sauber zu kriegen. Überraschend, aber es funktioniert? Kaffeesatz auf einen Reinigungsschwamm geben und das Grillrost damit abschmirgeln. Die groben Partikel wirken wie Sandpapier und lösen gleichzeitig die Fettanteile.

3. Kaffeesatz als Dünger
Kaffeesatz ist reich an Kalium, Stickstoff und Phosphor, was ihn zum idealen Pflanzendünger macht. In der Erde sorgt Stickstoff dafür, dass das Blattwachstum beschleunigt wird, Phosphor regt die Fruchtreife an und Kalium sorgt für den Zellenaufbau. Der niedrige PH-Wert verbessert ganz allgemein die Zusammensetzung der Erde für Garten - und Topfpflanzen. Also hübsch um die Pflanzen geben.

WIE EINFACH!-Tipp: Unbedingt den Kaffeesatz trocknen lassen, bevor man ihn verstreut. Sonst fängt er an zu schimmeln und das wiederum kann zu Schädlingsbefall führen.

4. Kompostbeschleuniger
Wer einen Komposthaufen im Garten hat, sollte ihn ebenfalls mit Kaffeesatz düngen. Dieser zieht Regenwürmer an, die die alten Blätter fressen und wieder ausscheiden. Das ist gesunde Biomasse at its best.

5. Beauty-Maske aus Kaffeesatz
Beauty-Expertinnen schwören darauf: ein Peeling aus Kaffeesatz und Öl soll die Haut wieder richtig schön weich und geschmeidig machen. Dabei wirken die feinen Partikel als Schleifpapier und sollen sehr gut klären. Ähnlich gute Effekte sind für den Körper im Gespräch. Warmer Kaffeesatz in Folie gewickelt soll super effektiv gegen Cellulite wirken. Allerdings ist die Einwirkzeit mit 15 Minuten deutlich länger, als im Gesicht. Einfach mal ausprobieren, kostet ja nix.


Von Franziska Wischmann



NEWSLETTER ABONNIEREN
News-Update
Lassen Sie sich inspirieren


Mit den Wie Einfach! News erhalten Sie clevere Tipps, tolle Ideen, Infos zu Rabattaktionen und neuen Produkten.
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein sichern!

E-Mail


NACH OBEN
NACH OBEN


© WIE EINFACH 2017
Trusted Shops Guarantee
 
Trusted Shops Seller: www.wieeinfach.de 4.61 /  5.00   (340) Bewertungen