Trusted Shops Guarantee

Schuhpflege im Winter

So überstehen Ihre Schuhe und Stiefel die ungemütliche Jahreszeit: Die besten Schuhpflege-Tipps gegen nasses Leder, Schnee-, Wasserflecken & Co.

Schuhpflege im Winter
Foto: Thinkstock

Schupflege für Glattleder und Wildleder
Regelmäßige Pflege verlängert die Lebenszeit eines Schuhs um ein Vielfaches und härtet ihn gegen Umwelteinflüsse wie Hagel, Schnee und Regen ab. Ausgeblichenes und ausgetrocknetes Glattleder behandelt man am besten mit Schuhwachs, dessen natürliche Öle und Fette das Leder nähren und versiegeln. Ganz wichtig: Bei jedem dritten Putzen sollte man die Schuhe vorher mit Schuhcreme behandeln, um das Leder geschmeidig zu halten und die Farbe aufzufrischen. Wildleder putzt man am besten alle zwei Wochen und behandelt es anschließend mit Imprägnierspray. Glattleder im gleichen Turnus säubern und anschließend mit Schuhwachs versiegeln.

Bürsten
Gute Bürsten sind bei der Schuhpflege das A und O: Ideal sind Modelle aus Rosshaar, da sie keine Kratzspuren hinterlassen und am besten in kleine Löcher gelangen. Am besten verwendet man zwei unterschiedliche Bürsten - eine Polierbürste und eine kleine Eincremebürste. PS: Wer es noch eine Spur weicher möchte, greift auf eine Feinpolierbürste aus Ziegen- oder Yakhaar zurück.

Schuhspanner
Schuhspanner sind ein Muss, um Schuhe in Form zu halten. Modelle aus Zedernholz nehmen nicht nur Feuchtigkeit auf, sondern wirken auch antibakteriell und schützen so vor Pilzbefall.

Gummisohlen
Wer im Winter nicht auf das Tragen feiner Lederschuhe verzichten möchte, kann einfach dünne Gummisohlen unter den Ledersohlen anbringen lassen. Diese verhindern ein Durchweichen der Ledersohle und schützen den Faden, mit dem die Sohle vernäht ist.

Salzränder und Schneeränder entfernen
Wasser-, Schnee- und Salzränder lassen sich am besten mit Küchenessig entfernen. Zur Hälfte mit Wasser mischen und die Waschlauge vorsichtig mit einem Schwamm in den Schuh einreiben. So oft wiederholen, bis der Rand verschwunden ist. Achtung: Essig entzieht dem Leder Fett, deshalb die Schuhe anschließend unbedingt einfetten. Alternativ kann man die Ränder auch mit einer Zitronenhälfte abreiben und anschließend mit einem feuchten Tuch abwischen.

Schuhe richtig trocknen
Sind Schuhe nass geworden, sollte man sie mit Schuspannern trocknen. Am besten auf die Seite legen, damit die Sohlen besser ablüften. Bitte niemals an die Heizung stellen, da das Leder ansonsten hart und rissig wird. Wildleder wird nach dem Trocknen mit einer Bürste wieder aufgeraut.

Schnürsenkel säubern
Auch Schnürsenkel verschmutzen mit der Zeit und verlangen nach Pflege. Mann kann sie entweder mit milder Seifenlauge behandeln oder in die Feinwäsche geben (am besten in einem kleinen Wäschebeutel) und anschließend zum Trocknen aufhängen.

Schuhe polieren
Stumpf gewordenem Glattleder kann man mit einem einfachen Trick zu neuem Glanz verhelfen: Den Deckel vom Schuhwachs mit etwas Wasser befüllen und mit einem weichen Putzlappen erst Wachs und dann einen Tropfen Wasser aufnehmen. In kreisenden Bewegungen in den Schuh einmassieren, bis er spiegelblank ist.

WIE EINFACH!-Tipp: Besonders Wildlederschuhe sind Kratzer- und fleckenanfällig. Mit einer soften Nagelfeile, lassen sich diese Flecken und Kratzer ganz leicht entfernen.


Von Franziska Wischmann

PRODUKTEMPFEHLUNGEN



NEWSLETTER ABONNIEREN
News-Update
Lassen Sie sich inspirieren


Mit den Wie Einfach! News erhalten Sie clevere Tipps, tolle Ideen, Infos zu Rabattaktionen und neuen Produkten.
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein sichern!

E-Mail


NACH OBEN
NACH OBEN


© WIE EINFACH 2017
Trusted Shops Guarantee
 
Trusted Shops Seller: www.wieeinfach.de 4.62 /  5.00   (328) Bewertungen