Trusted Shops Guarantee

Stricken: Anleitungen für Anfänger

Seit einiger Zeit erlebt Stricken eine Renaissance - zu Recht, denn es macht einfach Spaß, ist kreativ und kontemplativ. Und das Beste: Statt Massenware hat man ein Unikat, das es kein zweites Mal gibt. WIE EINFACH mit den besten Anleitungen für Anfänger.

Stricken: Anleitungen für Anfänger
Foto: plainpicture/Lubitz + Dorner

Es gab mal Zeiten, da war Stricken fast so etwas wie ein politisches Statement. Wer sich an die ersten Sitzungen mit der jungen Partei der Grünen im Bundestag erinnert, weiß, wovon hier die Rede ist. Damals hatten selbst Männer Strickzeug in der Hand und fielen mit ihren grob gestrickten Pullovern inmitten all der Anzugträger herrlich aus dem Rahmen.

Seitdem ist viel passiert. Die Strickkultur geriet zeitweise etwas aus der Mode. Oder wurde von der Online-Kauf- und Klickkultur verdrängt. Doch jüngst liegt das alte Handwerk wieder voll im Trend. Im Zuge der DIY-Bewegung erlebt auch Stricken ein Revival. Der Weg ist ganz offensichtlich das Ziel, der Herstellungsprozess wird mindestens als ebenso wertvoll wahrgenommen wie das Ergebnis. Was natürlich auch auf der psychologischen Ebene schöne Folgen hat: Der kreative Akt des Schaffens beschert uns Glücksgefühle, die für kein Geld der Welt zu kaufen sind.

Übrigens: Stricken kann man nicht verlernen. Oder wie eine strickbegeisterte Kollegin, die ihren letzten Pullover während der Oberstufe gestrickt hatte, kürzlich feststellte: "Als ich das Strickzeug in die Hand nahm, wussten meine Hände, was mein Kopf vergessen hatte. Wie von selbst haben sie die Maschen aufgenommen und alles war so wie früher.

Für alle, die damit loslegen wollen und noch keine großen Erfahrungen in den Fingern haben, sind folgende Tipps gedacht.

1. Tipp: Das Projekt
Am Anfang für ein möglichst einfaches Projekt entscheiden, zum Beispiel für einen Schal oder für rund gestrickte Stulpen (die sind wesentlich schneller zu stricken als ein Schal und weniger fehleranfällig).

2. Tipp: Das Werkzeug
Lieber direkt in ein gutes Paar Stricknadeln investieren - am besten aus Holz. Zu Beginn reicht eine einzige Größe vollkommen aus. Eine gute Anfängergröße ist die Nr. 8, die sie relativ groß ist und große Maschen strickt und die gestrickten Produkte dementsprechende schnell fertig werden. Außerdem rutschen die Machen nicht so schnell von der Nadel und man kann prima mit unterschiedlich dicken Garnen arbeiten.

3. Tipp: Das Material
Struktur: Für Anfänger empfehlen sich Garne mit einer glatten Oberfläche, weil die Maschen leichter zu erkennen sind als bei fransiger Wolle.
Farbe: Je heller die Wolle, desto einfacher lassen sich die Maschen erkennen und aufnehmen.
Größe: Je größer die Wolle, desto leichter fällt das Stricken - eine ideale Größe für Anfänger ist eine Garngröße zwischen 8 und 10. Tipp: Je kompakter die Wolle, desto einfacher lässt sie sich verarbeiten.
Materialien: Baumwolle ist relativ fest, unelastisch und leicht zu reinigen. Sie ist besonders angenehm im Sommer, weil sie kühlende Eigenschaften hat. Tierische Wollen wie Merino und Naturwollmischungen sind sehr elastisch und deshalb für Anfänger leichter zu verarbeiten. Kunstfasern wie Acrylwolle fühlen sich nicht ganz so kuschelig an wie Naturwolle, sehen aber ähnlich aus und sind wesentlich günstiger. Deshalb eignen sie sich ideal für Anfänger, ebenso wie günstige Wollmischungen aus Natur- und Kunstfasern. Zu Beginn lieber Projekte auswählen, für die man relativ wenig Wolle verwenden muss. Übrigens: Mit einer Waage lässt sich zwischendurch schnell herausfinden, wie viel Wolle man bereits verbraucht hat und dementsprechend noch benötigen wird.

Kostenlose Strickanleitungen & Zubehör
Jede Menge tolle Wolle und Strickzubehör sowie kostenlose Strickanleitungen (vom Kissenbezug bis zur Strickmütze) findet man zum Beispiel bei Wolle Rödel.

DIY Stricken für Anfänger - Video Tutorials
Wer noch niemals eine Stricknadel in der Hand gehalten hat, für den dürften die Video-Tutorials von We are Knitters (die übrigens auch jede Menge tolle Garne und Stricksets im Angebot haben) genau das Richtige sein. In den Videos werden die absoluten Strick-Basics, wie Maschen anschlagen, abketten und abheben verständlich erklärt.

WIE EINFACH! Tipp
Gute Weichmacher für kratzige Wolle
Wer kratzige Strickpullover nicht ausstehen kann, kann diese mit einem ganz einfachen Trick in kuschelige Weggefährten verwandeln: Je einen Teelöffel Spülmittel und Lanolin (Wollwachs) in kochendem Wasser auflösen, abkühlen lassen, den Pulli über Nacht einweichen lassen und am nächsten Tag vorsichtig mit einem Handtuch auswringen, trocknen lassen. Anschließend nicht ausspülen (!), reinschlüpfen, tragen und genießen. Positiver Nebeneffekt: Die Wolle wird nicht nur schön weich, sondern auch wasser- und schmutzabweisender.


Von Lesley Sevriens



NEWSLETTER ABONNIEREN
News-Update
Lassen Sie sich inspirieren


Mit den Wie Einfach! News erhalten Sie clevere Tipps, tolle Ideen, Infos zu Rabattaktionen und neuen Produkten.
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein sichern!

E-Mail


NACH OBEN
NACH OBEN


© WIE EINFACH 2017
Trusted Shops Guarantee
 
Trusted Shops Seller: www.wieeinfach.de 4.61 /  5.00   (340) Bewertungen