Trusted Shops Guarantee

Spiele für Kinder im Winter

Was tun, wenn's regnet, stürmt und schneit? Wir haben tolle Ideen für Spiele für Kinder im Winter. Sie schenken Gemeinsamkeit und unvergessliche Erlebnisse.

Spiele für Kinder im Winter
Foto: plainpicture/Hollandse Hoogte

Spiele für drinnen


Spätestens im Winter kramen wir sie wieder aus den Schränken und Regalen hervor - Puzzle, Brettspiele und Würfelspiele, Spieleklassiker wie Kniffel oder Mensch ärgere dich. Wer Lust auf Abwechslung hat, kann natürlich auch sein ganz eigenes Spiel kreieren. Anbei ein paar originelle Anregungen zum Basteln.

Basteln - tolle DIY-Projekte

DIY-Memory selber machen
Eine tolle Beschäftigung (inklusive jahrelangem Spielespaß) ist das Basteln eines DIY-Memory Spiels. So ein Spiel ist ruckzuck und mit nur minimalem Materialaufwand gemacht. Tipp: Ein DIY-Memory eignet sich übrigens auch ganz wunderbar als Geschenk!

Man braucht:

64 (oder auch weniger) Karten, z.B. unbedruckte Filzdeckel, einen Klebestift, eine Schere, Fotos (jeweils in zweifacher Ausführung)

So geht's:

Die Filzdeckel (oder Papierkarten) mit zurechtgeschnittenen Fotos bekleben, so dass 32 identische Paare entstehen. Tipp: Wer das Memory vor Fingerabdrücken und Flüssigkeiten schützen möchte, kann die Karten laminieren (lassen) oder jeweils mit einem schützenden Klarlack bestreichen.
Alternativ kann man die Filzdeckel natürlich auch mit Masking Tape, Stempeln oder Acrylfarben verzieren und tolle Pärchen daraus zaubern. Wer das Memory Spiel verschenken möchte, packt die Karten einfach in einen hübschen Karton oder in eine Holzkiste.

Tipp: Eine wahre Fundgrube toller Bastel-Anregungen und DIY-Projekte ist Andrea Potockis wunderbarer Blog Welikemondays. Die Dreifachmama hat ein beneidenswertes Händchen für ebenso kreative wie genial einfache Bastel-Ideen, die sich prima mit Kindern umsetzen lassen. So wie zum Beispiel dieses Wurfspiel.

Spiele für draußen



Schneeflocken-Tanz

Dicke, pudrig weiße Flocken - welches Kind bekommt keine leuchtenden Augen beim Anblick der ersten Schneeflocken? Alles was Sie, abgesehen vom Schnee, für den Schneeflocken-Tanz benötigen, ist Musik. Die Spielregeln sind simpel: Solange Musik gespielt wird (heutzutage reicht dazu ja bereits ein Smartphone aus), tanzen die Kinder wie Schneeflocken wild durcheinander. Wenn die Musik stoppt, müssen sie in der jeweiligen Pose wie eingefroren stehen bleiben. Wetten, dass die Kinder plötzlich extrem Lust haben, sich an der frischen Luft zu bewegen?

Regen-Fangspiel
Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur nur falsche Kleidung. Also nix wie rein in die Regenstiefel und Regenjacken und raus in den Regen. Vorher noch einen leeren Becher (z.B. Joghurtbecher) einpacken, damit die Kinder draußen mit ihren Bechern so viele Regentropfen wie möglich einfangen können. Anschließend (zum Beispiel nach einer Zeitspanne von zehn Minuten) werden die Wasserstände mit einem Lineal gemessen, um zu überprüfen, wem es gelungen ist, die meisten Tropfen einzusammeln.

Kunstwerke aus Naturmaterialien
Wetten, dass in jedem Kind ein kleiner Künstler steckt? Sammeln Sie mit Ihren Kindern Naturmaterialien wie Blätter, Zweige & Steine und gestalten Sie draus gemeinsam ein schönes "Gemälde" auf dem Boden (entweder draußen oder auf einer Unterlage in der Wohnung). Tipp: Das "Naturwunder" fotografieren, damit es für die Ewigkeit festgehalten wird! Schöner Lerneffekt: Das scheinbar Nebensächliche und Unscheinbare erlangt plötzlich, durch eigenes Dazutun, eine ganz neue Bedeutung.

Luftballon-Wettkampf

Jedes Kind bekommt einen Luftballon und einen (möglichst glatten) Stock. Ziel des Luftballon Wettkampfes ist es, den Luftballon schnellstmöglich ins zuvor festgelegte Ziel zu bewegen. Wichtig: Der Ballon darf nicht mit den Händen oder Füßen, sondern nur mit dem Stock bewegt werden. Wenn er platzt, hat das Kind verloren.

WIE EINFACH Tipp: Spiel für draußen & drinnen
Mikado-Spiel aus Stöcken und Zweigen: Zweige und kleine Stöcke mit einer Gartenschere abknipsen und anschließend zu gleich langen Stücken schneiden. Die Stockenden jeweils mit gleichfarbigem Masking Tape bekleben, so dass unterschiedliche Farbpaare entstehen. Die Stäbe in ein Gefäß geben (zum Beispiel in einen Korb), dieses ausschütten, so dass sich daraus ein kreuz und querer Haufen bildet. Nach den gewohnte Mikado-Regeln spielen. Tipp: Sollte man gerade keinen Farbwürfel zu Hand haben, kann man auch einfach einen gewöhnlichen Würfel mit farbigem Tape bekleben. Auf die Stäbchen, fertig, los!

Langeweile & Kreativität
Wichtig: Man sollte Langeweile nicht per se verteufeln, denn sie kann durchaus auch Vorteile haben und unter anderem die Kreativität beflügeln. Psychologische Studien belegen, dass Langeweile helfen kann, die eigenen Interessen zu entdecken. Außerdem kann geistiger Leerlauf zu kreativen Problemlösungen führen. Falls beim lieben Nachwuchs also doch mal ein wenig Langeweile aufkommen sollte, könnte eine "Beschäftigungstherapie" auch darin bestehen, seine Kinder bewusst dazu zu animieren, Löcher an die Decke zu starren und abzuwarten, welche Gedanken und Ideen sich einstellen, eventuell ausgerüstet mit Zettel und Papier, um die geistigen Ergüsse niederschreiben zu können. PS: Für Eltern zur Nachahmung empfohlen!


Von Lesley Sevriens



NEWSLETTER ABONNIEREN
News-Update
Lassen Sie sich inspirieren


Mit den Wie Einfach! News erhalten Sie clevere Tipps, tolle Ideen, Infos zu Rabattaktionen und neuen Produkten.
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein sichern!

E-Mail


NACH OBEN
NACH OBEN


© WIE EINFACH 2017
Trusted Shops Guarantee
 
Trusted Shops Seller: www.wieeinfach.de 4.62 /  5.00   (328) Bewertungen