Trusted Shops Guarantee

Gartenmöbel winterfest machen

Auch wenn die meisten Städte noch nicht weiß sind, warten Sie nicht, bis die ersten Schneeschauer kommen. Jetzt ist der perfekte Moment, weg zu stauen, was drinnen besser aufgehoben ist. Wir haben 4 schlaue Tipps dafür.

Gartenmöbel winterfest machen
Foto: plainpicture/apply pictures

Wenn die ersten Blätter der Bäume eine goldgelbe, orangerote Färbung annehmen, wenn die Sonne nicht mehr gnadenlos sondern gnädig scheint, ist es Zeit, die Gartenmöbel auf den Winter vorzubereiten. Weil es jetzt noch einigermassen trocken ist. Weil Sie draussen genügend Luft haben, zu putzen und einzupacken. Zwar gibt es inzwischen einige Materialien aus Aluminium, hochwertig beschichtetem Stahl und Polyrattan-Geflechten, denen extrem grosse Temperaturschwankungen, Frost und Schnee nichts anhaben können. Doch auch wenn diese Möbel draussen bleiben, sollten sie gut abgedeckt werden, um die Lebensdauer zu verlängern. Auf jeden Fall gilt: die Polster unbedingt einlagern - und zwar indoor!



1. Gartenmöbel winterfest machen: gute Reinigung
Ob Obst- und Grasflecken oder Blütenstaub: Nach einem langen Sommer haben Polster, bespannte Sitzflächen und Sonnenschirme gelitten. Mit Ausbürsten lassen sich leichte Flecken entfernen. Bei hartnäckiger Verschmutzung kann man mit Waschlauge oder Geschirrspülmittel vorsichtig abtupfen. Abziehbare Hüllen lassen sich gut in der Waschmaschine waschen. Super wichtig? Dass alles gut durchtrocknet. Sobald auf Materialien Feuchtigkeit entsteht, bilden sich Stockflecken, die nie wieder rausgehen.

WIE EINFACH!-Tipp: Reine Zitronensäure mit Salz zu einem Brei verrührt, ist der Supertipp, der selbst schwer zu behandelnde Rostflecken verschwinden lässt. Wer Zitronensäure nicht zur Hand hat, kann auch normalen Glasreiniger nehmen.

2. Gartenmöbel winterfest machen: Holzmöbel imprägnieren
Gute Teak-Gartenmöbel sind aus Hölzern gebaut, die stark ölhaltig und dicht gewachsen sind, so dass sie praktisch keine Feuchtigkeit aufnehmen können. Trotzdem gilt auch hier: Jede extreme Witterung verkürzt die Lebensdauer. Grundsätzlich tut es Gartenmöbeln gut, wenn sie vor der Einlagerung mit warmem Wasser und natürlicher Seife gereinigt werden. Grober Schmutz lässt sich vorher mit einer weichen Bürste entfernen. Wichtig ist, dass Sie - vor allem bei weicheren Hölzern - nicht so fest reiben, bis das Holz aufsplittert. Das passiert umso leichter, je feuchter die Oberflächen sind. Gutes Pflegeöl oder Wachs schön saftig auftragen und gut durchtrocknen lassen.

3. Gartenmöbel winterfest machen: Richtige Einlagerung
Trocken und kühl ist das Zauberwort. Bei der Lagerung an zu warmen Orten wie geheizten Kellern oder Böden kann es zu Haarrissbildungen kommen, in die sich Schmutz setzen kann. Auch Verfärbungen sind möglich. Wichtig ist, dass die Möbel gut abgedeckt, aber nicht luftdicht verschlossen werden. Besonders Holz braucht Luftzirkulation, damit keine Staunässe entstehen kann.

4. Gartenmöbel winterfest machen: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel
Mit den ersten Frühlingsstrahlen können Sie wieder auspacken. Auch jetzt mögen es die Beschichtungen Ihrer Möbel besonders gern, wenn Sie sie mit einer leichten Seifenlauge und einer Bürste vorsichtig reinigen und mit einem Pflegemittel behandeln. Leichte Grauschimmer auf Holz lassen sich einfach mit Schleifpapier entfernen. Doch auch wenn Sie ein angegrautes Möbelstück nicht stört, sollten Sie es mit Pflegemitteln behandeln, damit das Holz aufgrund der geöffneten Oberfläche nicht anfällig wird für Pilz- und Schimmelbefall.

WIE EINFACH!-Tipp: Wer sich neue Gartenmöbel zulegen möchte, sollte jetzt im Herbst oder im Winter zuschlagen. Das ist die beste Zeit, um richtige Schnäppchen zu machen.


Von Franziska Wischmann



NEWSLETTER ABONNIEREN
News-Update
Lassen Sie sich inspirieren


Mit den Wie Einfach! News erhalten Sie clevere Tipps, tolle Ideen, Infos zu Rabattaktionen und neuen Produkten.
Jetzt anmelden und 5 € Gutschein sichern!

E-Mail


NACH OBEN
NACH OBEN


© WIE EINFACH 2017
Trusted Shops Guarantee
 
Trusted Shops Seller: www.wieeinfach.de 4.61 /  5.00   (340) Bewertungen